Warenkorb

Auswahl Land und Sprache

Internationale Webseiten

Europa

Amerika / Oceanien

Afrika und Naher Osten

Asien / Pazifik

PumpDrive: flexible Drehzahlregelung für maximale Effizienz

PumpDrive ist die aktuellste Generation der Drehzahlregelung von KSB. Sie sorgt für eine bedarfsgerechte Fahrweise von Pumpen und erzielt damit maximale Energieeinsparungen.

Drehzahlregelung KSB PumpDrive

Energiesparen mit PumpDrive? Er passt die Drehzahl der Pumpe kontinuierlich an den tatsächlichen Bedarf der Anlage an. So ermöglicht er einen energieeffizienten und sicheren Pumpenbetrieb. Eine Drehzahlregelung von Pumpen empfiehlt sich vor allem dann, wenn der Bedarf einer Anlage schwankt. Die bedarfsgerechte Fahrweise dank Drehzahlregelung macht Einsparpotenziale von bis zu 60 Prozent möglich und steigert den Wirkungsgrad und die Verfügbarkeit der Pumpe.

PumpDrive senkt Energiekosten und reduziert durch die geregelte Leistungsaufnahme der Pumpe ihre Lebenszykluskosten. Maximale Energieeinsparungen lassen sich außerdem in der Kombination mit der Pumpenüberwachungseinheit PumpMeter und mit KSB SuPremE®, dem effizientesten, magnetfreien Pumpenantrieb der Welt, erreichen.

Ein Rechenbeispiel

Etanorm PumpDrive 32-200/552. Eine bedarfsgerechte Reduktion des Förderstroms um nur 30 % bedeutet eine Ersparnis von 1.712 € / 8.000 Betriebsstunden (bei 12 Cent/kWh).


Ersparnis bei Drehzahlregelung

Etanorm PumpDrive 32-200/552. Eine bedarfsgerechte Reduktion des Förderstroms um nur 30% bedeutet eine Ersparnis von 1.712 € / 8.000 Betriebsstunden (bei 12 Cent/ kWh).

Pumpenbetrieb – sicher und zuverlässig

Für einen sicheren Pumpenbetrieb ist die ständige Kontrolle einer Anlage entscheidend. So müssen zum Beispiel die Betriebszustände der Pumpen immer wieder überprüft werden. PumpDrive erfasst und verarbeitet deshalb kontinuierlich Werte und Daten und überwacht somit zu jeder Zeit den zulässigen Betriebsbereich. Auf diese Weise ist die Verfügbarkeit der Anlage gewährleistet.


Diese Besonderheiten bietet PumpDrive:

Kennfeldüberwachung und Förderstromschätzung

PumpDrive überwacht das Pumpen-Kennfeld und schätzt den aktuellen Betriebspunkt anhand der Leistungsaufnahme des Motors sowie der aktuellen Drehzahl. Auf diese Weise erkennt er, wann sich der Betrieb in unzulässigen Bereichen, wie extremer Teillast, Trockenlauf oder Überlast befindet. Vorher definierte Einstellungen machen es möglich, dass im Falle einer extremen Teil- oder Überlast eine Meldung ausgegeben wird und das Pumpenaggregat je nach Einstellung abgeschaltet wird. Das schützt Pumpen vor Ausfällen und Schäden durch Betrieb im unzulässigen Bereich.

Ein weiteres wichtiges Feature von PumpDrive ist die kontinuierliche Schätzung des Förderstroms. Die Werte für die Förderstromschätzung ergeben sich aus der Leistungsmessung und Kennlinienfunktion. Der geschätzte Förderstrom liefert wichtige Daten für Funktionen, wie die DFS-Funktion.


Kennfeldüberwachung mit KSB PumpDrive

Kennfeldüberwachung und Förderstromschätzung: KSB PumpDrive kontrolliert den Betriebszustand der Pumpe zu jeder Zeit – und verhindert damit Schäden und Ausfälle. 

Funktionspaket Abwasser: Optimierung von Abwasseranwendungen

PumpDrive macht es möglich, mit Funktionen zur gezielten Drehzahlregelung die Verfügbarkeit von Abwasserpumpen zu erhöhen. Dazu gehören die Spülfunktion, die Fließgeschwindigkeitsüberwachung und die Verschmutzungsprophylaxe.



Kläranlage

Funktionspaket Abwasser: Durch Spülfunktion, Fließgeschwindigkeitsüberwachung und Verschmutzungsprophylaxe wird die Verfügbarkeit von Abwasserpumpen erhöht.

Funktionspaket Druckerhöhung: gleichbleibender Systemdruck mit PumpDrive

Für die Verfügbarkeit und Effizienz von Druckerhöhungspumpen spielt gleichbleibender Systemdruck eine große Rolle. Der neue PumpDrive verfügt daher über spezielle Funktionen, die insbesondere auf die Anforderungen in Druckerhöhungsanwendungen eingehen: die Rohrfüllfunktion und der Bereitschaftsbetrieb.


Doppelpumpenmanagement für Redundanz

Das integrierte Doppelmanagement stellt den Sollwert des Systems durch zwei baugleiche Pumpen jederzeit sicher. Dabei wird zwischen zwei Betriebsarten unterschieden:

  • Der Sollwert wird bei Nennbetrieb einer Pumpe erreicht. (2 x 100%)
  • Der Anlagen-Nennpunkt wird bei Nennbetrieb beider Pumpen erreicht. (2 x 50%)


Flexibilität in allen Bereichen

Für jede Anforderung und jeden Einsatz: Mit einem großen Leistungsbereich ab 0,37 kW bis 110 kW (auf Anfrage auch bis 1,4 MW) sorgt PumpDrive in der Industrie, genauso wie als Eco-Ausführung in der technischen Gebäudeausrüstung, für höchste Sicherheit und optimale Effizienz.

Die Flexibilität von PumpDrive zeigt sich außerdem bei der Montage: Das Pumpenregelgerät lässt sich an der Wand, auf dem Motor oder im Schaltschrank montieren. Mit diesen drei Montagevarianten findet das Gerät je nach individuellen Wünschen und Gegebenheiten vor Ort immer den richtigen Platz.

Motormontage


KSB PumpDrive - Motormontage

KSB PumpDrive lässt sich direkt auf den Motor montieren. 

Da der neue PumpDrive perfekt auf die Motoren der KSB-Pumpen abgestimmt ist, lässt er sich bis 55 kW direkt auf den Motor montieren. Ein Vorteil der Motormontage: Im Nachrüstfall entstehen keine Platzprobleme im Schaltschrank und auch die Suche nach einem geeigneten Platz an der Wand bleibt erspart.

Wandmontage


KSB PumpeDrive - Wandmontage

Alternativ kann KSB PumpDrive an der Wand befestigt werden.

Die Wandmontage ist eine ideale Alternative, falls es im Schaltschrank Platzprobleme gibt oder eine Motormontage nicht möglich ist. Mit der Montage an der Wand befinden sich Pumpe und PumpDrive in direkter Nähe.

Schaltschrankmontage


KSB PumpDrive: einfach zu bedienen

Dritte Option ist die Montage in einem Schaltschrank.

Befindet sich die Pumpe in einer anspruchsvollen Umgebung kann PumpDrive in einem Schaltschrank verbaut werden. So kommt PumpDrive in Leistungsbereichen bis 1,4 MW zum Einsatz.

Einfache Montage, Bedienung und Wartung

  • Vorparametrierung von Pumpe und PumpDrive erfolgt bereits ab Werk
  • Einfache M12-Kabelsteckverbindung von PumpMeter und PumpDrive
  • Integrierter Hauptschalter macht eine komplette und zuverlässige Netzabschaltung möglich

Funktionell und bequem – die KSB FlowManager-App

Für die Bedienung des PumpDrive über das Smartphone-Display bietet KSB die praktische App KSB Flow Manager in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch. Die App kann kostenlos über den iTunes- und den Google play-Store bezogen werden. KSB FlowManager löst die MyPumpDrive-App ab und kann auch zur Bedieung des MyFlow-Drives benutzt werden.

  • Bedienen und Beobachten: Zugriff auf alle wichtigen Parameter, Anzeige von Alarmen und Warnungen, Trend-Aufzeichnung und grafische Darstellung der vorliegenden Parameter.
  • Inbetriebnahmehilfe für die drei Hauptanwendungen: Stellerbetrieb, Enddruckregelung, Differenzdruckregelung.
  • Datensätze verwalten: Parametersatz von Smartphone auf PumpDrive, Parametersatz von PumpDrive auf Smartphone oder Parametersatz per Mail versenden und auf dem PC
PumpDrive App

Vielfalt für maximale Effizienz

Der neue PumpDrive ist in zwei Ausführungen mit unterschiedlich ausgeprägten Funktionen erhältlich. Für flexible Anwendungen und die hohen Ansprüche in der Industrie bietet KSB eine komplett ausgestatte Variante. Die Eco-Version besitzt alle Grundfunktionen und ist besonders für den Einsatz in der technischen Gebäudeausrüstung geeignet. Die Produktvarianten machen es möglich, für jede Anforderung die optimale Drehzahlregelung einer Pumpe bereitzustellen.


PumpDrive 2/PumpDrive 2 Eco

PumpDrive 2/PumpDrive 2 Eco

Selbstgekühlter Frequenzumrichter mit modularem Aufbau, der eine stufenlose Drehzahlveränderung von Asynchron- und Synchron-Reluktanzmotoren über analoge Normsignale, Feldbus oder Bedieneinheit ermöglicht. Durch die Selbstkühlung des PumpDrive ist die Montage auf dem Motor, an der Wand sowie in einem Schaltschrank möglich. Regelung von bis zu 6 Pumpen ohne zusätzlichen Regler.

PumpMeter

PumpMeter

Gerät zur Überwachung des Betriebs einer Pumpe. Es ist ein intelligenter Druckaufnehmer für Pumpen mit Vor-Ort-Anzeige von Messwerten und Betriebsdaten. Es zeichnet das Lastprofil der Pumpe auf, um gegebenenfalls Optimierungspotenziale zur Steigerung von Energieeffizienz und Verfügbarkeit zu signalisieren. Das Gerät besteht aus zwei Drucksensoren und einer Anzeigeeinheit. PumpMeter ist werksseitig komplett montiert und für die jeweilige Pumpe parametriert. Es wird über einen M12-Steckverbinder angeschlossen und ist sofort betriebsbereit.

KSB SuPremE

KSB SuPremE

IEC-kompatibler, geberloser, magnetfreier Synchron-Reluktanzmotor (Ausnahme: Motorgrößen 0,55 kW / 0,75 kW mit 1500 min⁻¹ sind mit Permanentmagneten ausgeführt) der Wirkungsgradklasse IE4/IE5 (Super/Ultra Premium Efficiency) gemäß IEC TS 60034-30-2:2016, für den Betrieb am Drehzahlregelsystem KSB PumpDrive 2, PumpDrive 2 Eco oder PumpDrive R. Geeignet zum Anschluss an ein 3-phasiges Spannungsnetz 380-480 V (über PumpDrive). Die Befestigungspunkte entsprechen der EN 50347, wodurch ein IEC-Normmotor- kompatibler Einsatz und die volle Austauschbarkeit mit IE2- oder IE3-Asynchron-Normmotoren gewährleistet ist. Die Hüllmaße liegen in den von der DIN V 42673 (07-2011) vorgeschlagenen Grenzen für IE2/IE3 Motoren. Die Regelung des Motors erfolgt ohne Rotorlagegeber. Der Wirkungsgrad des Motors ist auch bei 25 % der Nennleistung an einer quadratischen Drehmoment-Drehzahlkennlinie > 95 % des Nennwirkungsgrades. Die Ausführung des Motors ist magnetfrei, besonders sogenannte „Seltene Erden“ werden bei der Fertigung nicht verwendet. Die Antriebsfertigung ist daher nachhaltig und umweltschonend.