Warenkorb

Auswahl Land und Sprache

Internationale Webseiten

Europa

Amerika / Oceanien

Afrika und Naher Osten

Asien / Pazifik

Pumpenüberwachung vom Spezialisten

Mehr Betriebssicherheit und Transparenz – mit der Überwachungslösung KSB Guard

Dank KSB Guard können Sie Störungen und Stillstände ganz einfach vermeiden – denn mit der cloud-basierten Überwachungslösung haben Sie Ihre Pumpen immer genau im Blick, können vorausschauend handeln, Wartungen effizient planen und somit teure Ausfälle vermeiden.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr erfahren möchten.

Umfassende Pumpenkontrolle mit KSB Guard

Umfassende Überwachung Ihrer Maschinen – jederzeit und überall.

Eine Pumpenanlage soll einerseits reibungslos laufen, andererseits wollen Sie aber den Aufwand für die Überwachung und Wartung möglichst minimieren. Mit KSB Guard geht beides – denn das System informiert Sie jederzeit über alle wichtigen Zustandsdaten Ihrer Pumpenpopulation. Um diese Daten einsehen zu können, müssen Sie nicht einmal vor Ort sein, da Ihnen die Messdaten über das KSB Guard Web-Portal oder die App zur Verfügung gestellt werden – ganz einfach und „remote“.

KSB Guard überwacht rund um die Uhr die Schwingungs- und Temperaturwerte Ihrer Pumpen oder Ihres anderen rotierenden Equipments und meldet Veränderungen sofort. Damit erhalten Sie wertvolle Daten auf deren Basis Sie die Wartung und Instandhaltung Ihrer Pumpenanlage deutlich zielgenauer planen und durchführen können. Laut einer Studie des Weltwirtschaftsforums in Zusammenarbeit mit Accenture kann eine solche vorausschauende Wartung bis zu 30 % der Kosten sparen und bis zu 70 % der ungeplanten Ausfälle verhindern!

Auch bei redundant aufgestellten Pumpen lohnt sich eine smarte Überwachung durch KSB Guard, da Sie damit noch mehr an Betriebssicherheit gewinnen und aktiv handeln können.


Die smarte Überwachungslösung liefert Ihnen eine valide und auswertbare Datengrundlage, die Sie für systematische, rationale und objektive Entscheidungen benötigen, z. B. um Energieeinsparpotenziale zu identifizieren. So werden ca. 75 % aller Pumpen nicht im optimalen Betriebsbereich gefahren* – durch das Lastprofil können Sie erkennen, in welchem Bereich Ihre Pumpen laufen.

Weitere entscheidende Vorteile: Die smarte Überwachungslösung ist innerhalb weniger Schritte montiert und in Betrieb genommen – eine kostengünstige Option, um teure Ausfälle zu vermeiden! Zudem lassen sich die von KSB Guard aufgenommen Daten über eine standardisierte Schnittstelle ganz einfach in Ihr eigenes System integieren!

*Quelle: KSB Guard Datenbasis


Das System im Überblick

1. „KSB Guard Sensorik

1. „KSB Guard Sensorik

An der Pumpe werden die Daten direkt aufgenommen. Bei Tauchpumpen und Rührwerken wird die Sensorik der Pumpe zur Erfassung der Daten genutzt.

2. KSB Guard Sende- und Batterieeinheit

2. KSB Guard Sende- und Batterieeinheit

Stellt die Energieversorgung der Sensorik sicher und überträgt die Messdaten zum Gateway. Bei Tauchpumpen und Rührwerken wird eine Modbus-Sendeeinheit eingesetzt, die mit Amacontrol verbunden ist.

3. KSB Guard Gateway

3. KSB Guard Gateway

Überträgt die Daten über das Mobilfunknetz in die KSB Cloud – unter höchsten Sicherheitsstandards.

4. KSB Guard Web-Portal und App

4. KSB Guard Web-Portal und App

Die Auswertung der Daten und weitere Informationen zu den Maschinen können bequem und einfach in der App oder am Rechner aufgerufen werden.

Auch als Ausführung für EX-geschützte Bereiche (ATEX Zone 1)

Für explosionsgefährdete Bereiche sind das KSB Guard Gateway, die Sensoreinheit sowie die Sende- und Batterieeinheit als ATEX-Zone-1-zertifizierte Ausführungen erhältlich: das KSB Guard Gateway in druckfester Kapselung, die Sensorik (KSB Guard Sensoreinheit und KSB Guard Sende- und Batterieeinheit) als eigensichere Geräte (Ex-i). Alle Komponenten sind auch für die Außenmontage geeignet. 

Die Zertifizierungen im Überblick:

  • KSB Guard Sensoreinheit sowie KSB Guard Sende- und Batterieeinheit: 
    II 2 G Ex ib IIC  T4 Gb sowie IECEx DEK 20.0083X
  • KSB Guard Gateway: II 2(1) G Ex db eb mb [ia Ga] IIC T4 Gb
Die KSB Guard Komponenten in EX-Ausführung: KSB Guard Sensoreinheit, KSB Guard Sende- und Batterieeinheit und KSB Guard Gateway

Unser Angebot

  • Dauerhaftes Monitoring der wichtigsten Pumpenparameter
  • Aktuelle Messdaten sowie Trends von Schwingungen (RMS-Werte), Temperatur und weiteren relevanten Parametern
  • Überblick über alle vorgenommenen Instandhaltungsmaßnahmen 
  • Zugriff auf alle wichtigen Pumpendokumente wie Betriebsanleitungen
  • Upload-Möglichkeiten für eigene Dokumente
  • Eine digitale Lebenslaufakte über Ihr Equipment

Ihre Vorteile

  • Jederzeit den Zustand Ihrer Maschinen im Blick – ohne vor Ort sein zu müssen
  • Aktive Benachrichtigung bei auftretenden Anomalien
  • Effizientere Planung und Durchführung von Instandhaltungsmaßnahmen 
  • Höhere Verfügbarkeit, da Sie verausschauend handeln können
  • Konnektivität mit bestehenden Systemen dank standardisierter Schnittstellen ganz einfach herstellen
  • Solide Datenbasis für systematische, rationale und objektive Entscheidungen, bspw. für Energieeinsparungen
  • Ohne großen Aufwand teure Anlagenausfälle vermeiden – ein optimales Aufwand-/Nutzenverhältnis
  • Für alle Pumpentypen und Rotating Equipment geeignet – herstellerunabhängig
  • Kompetente Unterstützung und schnelle Reaktion durch KSB SupremeServ
  • Aufgenommene Daten werden unter höchsten Sicherheitsanforderungen für Sie aufbereitet, visualisiert und gespeichert

Installation, IT-Security, Integration: Hier beantworten wir Ihnen weitere wichtige Fragen rund um KSB Guard.

Erfolgsgeschichten. Lesen Sie hier, wie unsere Kunden bereits von KSB Guard profitiert haben.

Hand hält Handy, auf dessen Display ein Graf abgebildet ist. Im Hintergrund KSB Pumpe mit installiertem KSB Guard.

Digitales Tool KSB Guard kontrolliert Pumpen nonstop

KSB Guard nimmt im weltweit größten Entwicklungs- und Prüfzentrum im Bereich der Ventiltechnologie, dem ROLF SANDVOSS INNOVATION CENTER (RSIC) von SAMSON eine wichtige Aufgabe wahr: Es kontrolliert die ebenfalls von KSB gelieferten Pumpen permanent. Denn diese müssen unter extremen Belastungen und unregelmäßigen Betriebszeiten reibungslos laufen. Die wichtigen Daten und Betriebsinformationen hierzu liefert KSB Guard. Ungeplante Ausfallzeiten werden so vermieden und die Wartung der Pumpen effizient planbar gemacht.

Firmengebäude der Continental AG in Hannover von außen

KSB Guard für Kühlwassersystem der ContiTech AG

In Zeiten zunehmend professionalisierter Cyberangriffe nimmt die Bedeutung sicherer Netzwerkkomponenten exponentiell zu. Ein Grund, warum internetfähige Produkte von Auftraggebern vor ihrem Einsatz eingehend unter die Lupe genommen werden. KSB hat mit seinem cloud-basierten KSB Guard die Validierung durch den Kautschuk- und Kunststoffspezialisten ContiTech mit Bravour bestanden. Fast schon zur Nebensache geriet dabei, dass der Hauptauftrag die Sanierung und Modernisierung eines kompletten Kühlwassersystems darstellte.

Gelände des Industrieparks Kalle-Albert bei Nacht

KSB Guard rettet Industriepark vor Druckluftausfall

KSB sorgt dafür, dass im Industriepark Kalle-Albert in Wiesbaden, Deutschland die Luft nie ausgeht, genau genommen die Druckluft.

Hierfür setzt unser Kunde Infraserv und seine Tochterfirma ISW auf die Kompetenz von KSB: Etanorm-Pumpen ausgestattet mit der Überwachungseinheit KSB Guard. So läuft das lebenswichtige Druckluftsystem zuverlässig und die Betriebstemperatur wird kontinuierlich gekühlt. Und KSB Guard hat sich bereits sehr erfolgreich amortisiert: Ein sich anbahnender Lagerschaden konnte frühzeitig erkannt und größere Ausfälle vermieden werden.

Gebäude der Zentrale des Ruhrverbandes in Essen von außen

Smarte Sensortechnik steigert die Betriebssicherheit

In einem der größten Ballungsräume Europas, dem Ruhrgebiet, sorgt der Ruhrverband für die zuverlässige Fortleitung und Klärung der gewaltigen Abwassermassen. 125 Pumpwerke befördern die Abwässer dabei zu insgesamt 63 Kläranlagen. Lange Zeit wurden die Pumpen manuell auf ihre Funktionstüchtigkeit hin überprüft, wofür Servicemitarbeiter weite Wege auf sich nehmen mussten. Deshalb suchte der Ruhrverband zusammen mit KSB nach einer automatisierten Lösung.

Anlage mit Rohrleitungen, Pumpen und Armaturen

Mehr Transparenz – mit KSB Guard

Manchmal kommt es trotz Einsatz hochwertiger Pumpen zu Fehlfunktionen, deren genaue Ursache erst durch eine Langzeitdiagnose ermittelt werden kann. Oft sind äußere Faktoren die Ursache, doch um diese zu finden, muss die betroffene Pumpe über einen längeren Zeitraum durch eine passende Sensorik überwacht werden. Hierfür wurde KSB Guard entwickelt, welches die Fehlerquelle identifiziert, so dass im Anschluss gezielt für Abhilfe gesorgt werden kann.