Auswahl Land und Sprache

Internationale Webseiten

Europa

Amerika / Oceanien

Afrika und Naher Osten

Asien / Pazifik

Werksansicht KSB 1881

Unsere besten Geschichten aus 150 Jahren

Seit 1871 leben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von KSB die Leidenschaft für Innovationen. Ihnen sind die zahlreichen technologischen und wirtschaftlichen Meilensteine aus unserer 150-jährige Historie zu verdanken. Hier wollen wir ihre Geschichten erzählen und von den wegweisenden Erfindungen und Leistungen berichten, die KSB zu einem weltmarktführenden Pumpenhersteller und Anbieter innovativer Services gemacht haben. Gehen Sie mit uns auf eine faszinierende Zeitreise durch 150 Jahre KSB.

Das KSB-Team in der libyschen Wüste

Sauerkraut in der Wüste

Bei ihren weltweiten Einsätzen zeigen die KSB-Monteure viel Flexibilität. Nur wenn es ums Essen geht, sind sie kompromisslos – zum Beispiel 1980 in Libyen.

KSB-Fertigungsstätte in Germiston bei Johannesburg in Südafrika

Eine Zentrale für Afrika

In Südafrika gründet KSB 1959 eine Vertriebsgesellschaft. Heute betreibt der Konzern in Johannesburg eine Fertigungsstätte, die den gesamten afrikanischen Kontinent beliefert.

 Illustration zur E-Mail-Nutzung aus der KSB-Mitarbeiterzeitschrift 1996

Die ersten E-Mails

Im Jahr 1996 startet KSB in das neue Zeitalter: Die „elektronische Post“ verändert die Kommunikation im Unternehmen für immer.

Pegnitzwerk

Das Werk in Pegnitz

1959 übernimmt KSB die Armaturen- und Maschinenfabrik AG und deren Werk in Pegnitz. Heute gehört der Standort zu den größten der KSB-Gruppe.

Dr. Otto Klein-Kühborth

Neue Führungsgeneration

Otto Klein-Kühborth folgt Jacob Klein 1931 im Vorstand von KSB. Der Rechts- und Politikwissenschaftler gestaltet über Jahrzehnte die Geschichte des Unternehmens mit.

Johannes Klein und Jakob Klein

Die Gründerväter von KSB

Wer sind die drei Männer, die 1871 in Frankenthal die Firma Klein, Schanzlin & Becker gründen und damit den Grundstein für den heutigen Welterfolg von KSB legen?