Warenkorb

Auswahl Land, Region und Sprache

Internationale Webseiten

Europa

Amerika / Oceanien

Afrika und Naher Osten

Asien / Pazifik

Der Service-Detektiv hilft immer

Für Betreiber kaum etwas wichtiger als der reibungslose Betrieb ihrer Pumpensysteme. Bernhard Salamon von KSB SupremeServ sucht in den Anlagen seiner Kunden nach möglichen Verbesserungen, um den Betrieb noch energieeffizienter zu gestalten – das reduziert Emissionen und Unternehmen können ihrer Verantwortung besser gerecht werden. Manchmal führt die Arbeit den Experten auch an etwas abgelegenere Orte, zum Beispiel auf eine Offshore-Plattform in der Nordsee.

KSB SupremeServ im Einsatz: Wenn die Fehlersuche zum Abenteuer wird

Nein, Flugangst darf Bernhard Salamon keine haben. Vor allem, wenn sein Arbeitsort mehr als 100 Kilometer vom Festland entfernt liegt. So stieg der Service-Ingenieur als Passagier in den Helikopter, um auf eine Offshore-Plattform weit draußen in der Nordsee zu fliegen. Sein Auftrag: Analyse des Pumpensystems vor Ort, da es Ausfälle bei der Kühlwasserversorgung gab.

Über die Plattform speist der Betreiber saubere Windenergie in das deutsche Stromnetz ein. Durch die Schwierigkeiten mit dem Kühlwasser sank die  Übertragungsleistung – schlecht für die Energiebilanz und letztlich auch das Klima. Um die Ursache zu identifizieren, untersuchte Salamon mehrere Tage lang das gesamte System, zu dem neben den Pumpen beispielsweise auch Rohrleitungen, Ventile und Steuerungselektronik gehören. Die Herausforderung dabei: Die Unterwassermotorpumpen sind 20 Meter unter dem Meeresspiegel verbaut.

Der Experte von KSB SupremeServ führte umfangreiche Messungen durch und identifizierte den Fehler. Lufteinschlüsse im Leitungssystem waren die Hauptursache. Nachdem das Problem erkannt war, schaffte das Öffnen des Entleerungsventils temporäre Abhilfe. Für eine dauerhafte Lösung aber musste Salamon passende Vorschläge entwickeln. So empfahl er, die Rohrleitungsführung anzupassen und die Installation einer individuellen Überwachungseinheit. Der Kunde war begeistert. „Das war schon ein ganz besonders außergewöhnlicher Einsatz“, sagt Bernhard Salamon. Normalerweise sieht der Arbeitsalltag weniger spektakulär aus, auch wenn die Aufgabe gleich ist. „Meine Kollegen von KSB SupremeServ und ich analysieren detailliert die Möglichkeiten, um Anlagen zu optimieren.“ Das heißt konkret: Es geht vor allem darum, den Energieverbrauch zu verringern – um Geld zu sparen und den Ausstoß von klimaschädlichen Gasen zu reduzieren. Zudem sollen die Ursachen von Schäden erkannt und beseitigt werden.

KSB Service-Experte Bernhard Salamon packt für seinen Einsatz

Bernhard Salamon packt für seinen Einsatz auf der Offshore-Plattform. Im Vordergrund: Der KSB Datenlogger.


Die meisten Unternehmen stehen heute zu ihrer Verantwortung, möglichst nachhaltig zu agieren – das heißt auch: ihren Energieverbrauch und damit ihre klimaschädlichen Emissionen zu senken. Eine wichtige Voraussetzung für bestmögliche Energieeffizienz ist, dass der Betreiber alle Komponenten perfekt aufeinander abstimmt. Dabei kann KSB helfen. Der „System Effizienz Service“ – so heißt die Analyse – gibt konkrete Empfehlungen, um die Technik entsprechend anzupassen. Zum Beispiel auch dann, wenn sich Betriebsdaten über die Zeit geändert haben.


Messen und bewerten

Bei ihren Einsätzen arbeiten die Spezialisten in Kraftwerken, Industrie- und Chemieanlagen, Pumpstationen sowie Wasserwerken. Am Anfang steht immer eine gründliche Systemanalyse. „Dazu installieren wir unsere Messtechnik in der Anlage unserer Kunden und sammeln verschiedene Prozessdaten in einem Zeitraum von bis zu zwei Wochen“, erläutert Salamon. „Dabei lernen wir auch gleich die bauliche Situation der Anlage gut kennen, das hilft später beim Erarbeiten von Lösungsvorschlägen.“ Darüber hinaus tauschen sich die Service-Profis eng mit den Fachleuten vor Ort aus, um alles Wichtige über die Betriebsbedingungen zu erfahren.

Der KSB-Experte vom System Effizienz Service schließt seinen Datenlogger an eine Pumpe an.

Messdaten sammeln: Der Datenlogger speichert bis zu zwei Wochen lang, um möglichst viele Betriebszustände zu erfassen.

Nach dem Abbau der Messtechnik folgt das Bewerten der erfassten Daten, manchmal echte Detektivarbeit. „Ich muss mich in Details vertiefen und verstehen, was in der Anlage passiert und – falls erforderlich – warum etwas falsch läuft“, sagt Salamon. Dabei hilft ihm nicht nur seine langjährige Erfahrung im Service, sondern auch die breite Kenntnis zahlreicher Produkte und Anwendungen.

KSB-Experte Bernhard Salamon am Computer bei der Auswertung seiner gesammelten Daten

Die ausgewerteten Daten führen zu konkreten Empfehlungen für den Kunden. Die Ergebnisse der Analyse reduzieren den Energieverbrauch und/oder verbessern die Verfügbarkeit der Anlage.

Salamon ist aber kein Einzelkämpfer. Wenn er die komplexen Daten bewertet hat, spricht er mit vielen Kollegen, um die beste Lösung für die Anlage des Kunden zu finden. Dieses Know-how fließt am Ende in einen Bericht ein, den der Kunde erhält. Bei der Präsentation gibt der Service-Experte konkrete Empfehlungen, die die Betriebskosten von Pumpen und Systemen optimieren. Dies betrifft n der Regel die Anlageninfrastruktur, die sich durch Anpassungen deutlich verbessern lässt; etwa durch den Einbau neuer Komponenten zum Steuern, Regeln und Überwachen der Technik.

KSB-Experte Bernhard Salamon bei der Präsentation seiner Daten im Kollegenkreis

Echte Teamarbeit: Bei der Suche nach der besten Lösung für den Kunden nutzt Bernhard Salamon auch das Fachwissen seiner Kollegen.

Die Mitarbeiter des „System Effizienz Service“ sind Allround-Talente. Nach der Messung und Analyse der Daten werden die Ergebnisse direkt dem Kunden präsentiert. Gerade wenn es sich um akute Probleme in einer Anlage handelt, erwartet der Betreiber schnelle Abhilfe. „Ich habe einen der abwechslungsreichsten Jobs bei KSB“, so der Service-Fachmann. „Jeder Einsatz bietet immer wieder neue Herausforderungen, für die ich individuelle Lösungen finden muss.“ Genau die richtige Aufgabe für einen Service-Detektiv.

Bernhard Salamon präsentiert seine Ergebnisse dem Kunden

Enge Zusammenarbeit: Vom Kunden erfährt Bernhard Salamon alles Wichtige über die Anlage. Seine langjährige Erfahrung als Service-Experte ist dabei entscheidend.

Passende Services

Technische Beratung für Pumpen und Armaturen

Technische Beratung

Als Komplettanbieter berät Sie KSB in jeder Lebenszyklusphase Ihres Produktes oder Ihrer Anlage.

  • Kosten sparen durch Anlagenoptimierung
  • Anlagenverfügbarkeit steigern
Energieeffizienzberatung (Fluid Future) für Pumpen und Armaturen

Energieeffizienzberatung

Optimieren Sie dank FluidFuture® die Energieeffizienz Ihrer Anlage in vier Schritten. Das systematische Vorgehen von KSB garantiert Ihnen dabei maximale Energieeinsparungen.

  • Systematische Analyse
  • Klare Handlungsempfehlungen
SES System Effizienz Service

System Effizienz Service

Pumpen, die nicht optimal auf die Anlage abgestimmt sind, verbrauchen zu viel Energie. Mit dem SES System Effizienz Service von KSB lässt sich das ändern.

  • Energieeffizienzanalyse
  • Schadensanalyse

Weitere Artikel zum Thema

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie möchten gern weitere Informationen über KSB? Oder haben Fragen rund um unsere Pumpen, Armaturen, Dienstleistungen und Ersatzteile? Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Bleiben Sie mit dem KSB-Newsletter auf dem Laufenden.

Sie möchten keine Neuigkeiten verpassen? Mit dem KSB-Newsletter erhalten Sie Informationen über unsere Produkte und Lösungen, aktuelle Aktionen und Veranstaltungen sowie spannende Einblicke in die KSB-Welt.