KSB-Erfolgsgeschichte und technische Meilensteine

Die Erfahrungen von gestern sind wertvoll. Sie machen KSB heute erfolgreich und stärken das Unternehmen für die Herausforderungen von morgen.

  1. 1914

    Gliederpumpen nach dem Baukastenprinzip erzielen einen hohen Wirkungsgrad. Durch das Aneinanderreihen von Stufengehäusen lassen sich Pumpen für verschiedene Enddrücke herstellen. 

  2. 1903

    1903 Kolbenpumpe

    KSB erweitert sein Fertigungsprogramm schrittweise um Kreiselpumpen. Dazu gehören Hoch- und Niederdruckpumpen zur Kesselspeisung, Wasserhaltung sowie zur Förderung von Ölen und Kohlenwasserstoffen.

  3. 1896

    In Großbritannien entsteht die erste KSB-Auslandsgesellschaft.

  4. 1890

    1890 UNA-Pumpen

    Die „UNA-Pumpe“ geht in Produktion. Die dampf- oder riemenangetriebene, doppeltwirkende Tauchkolbenpumpe mit nur einer (lat. „una“ = dt. „eine“) Stopfbuchse zeichnet sich durch hohe Funktionstüchtigkeit und lange Lebensdauer aus.

  5. 1887

    1887 Johannes Klein

    KSB wird eine Aktiengesellschaft. Die Leitung übernimmt Johannes Klein.

  6. 1871

    1871 Patent

    Johannes Klein erhält ein Patent für seine Erfindung des „Kesselspeiseautomaten“. Noch im selben Jahr gründet er in Frankenthal zusammen mit Friedrich Schanzlin und Jakob Becker die Firma „Frankenthaler Maschinen- & Armatur-Fabrik Klein, Schanzlin & Becker“, um Kesselspeiseautomaten und Armaturen zu fertigen.

In den Ergebnissen blättern

Zusätzliche Informationen
imagekampagne_collection_original

Technik, die Zeichen setzt

Wenn es darum geht, Flüssigkeiten zu transportieren, zu regeln oder abzusperren vertrauen Kunden aus aller Welt auf Pumpen und Armaturen von KSB.

magazin

Magazin KSB-Einblick

Tauchen Sie ein in die Welt des Flüssigkeitstransports, den Pumpen, Armaturen und Serviceleistungen von KSB erst möglich machen! Lesen Sie hier, welche Vorhaben KSB bewegen und welche Herausforderungen KSB tagtäglich meistert.

Mehr erfahren zu Magazin KSB-Einblick