Mit BAFA-Förderung und KSB-Produkten bares Geld sparen!

Die staatlichen Zuschüsse zur energetischen Anlagenoptimierung werden nun neben kleinen und mittelständischen Unternehmen auch großen Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern gewährt. Das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) hat den Fördertopf für Investitionen in hocheffizienten Komponenten sowie die systemische Optimierung und Neuinstallationen erneut gefüllt und ermöglicht damit eine Reduzierung der Amortisationszeit um bis zu 30%.

Zusätzlich zu den staatlichen Zuschüssen des BAFA profitieren KSB-Kunden von enormen Energie- und damit Kosteneinsparungen: mit hocheffizienten Pumpen und Antrieben im Rahmen des umfassenden Energieeffizienzkonzeptes FluidFuture®. Die dabei durchgeführten Messungen und Analysen vom Vorreiter der Energieeffizienz machen Einsparpotenziale ausfindig und nachweisbar. Damit sind sie die optimale Voraussetzung zur Sicherung einer BAFA-Förderung.

Mittlere Amortisationszeit

  1. Wer erhält die Bafa-Förderung?
  2. Reduktion der Amortisationszeit
  3. Einzelinvestitionen
  4. Systemoptimierung

Kleine und mittlere Unternehmen

  • ≤ 250 Mitarbeiter
  • Max. 50 Mio. € Jahresumsatz oder max. 43 Mio. € Jahresbilanzsumme

Große Unternehmen

  • Unternehmen der gewerblichen und industriellen Wirtschaft
  • ≥ 500 Mitarbeiter

Sonstige Unternehmen

  • Unternehmen, welche nicht unter die Empfehlung 2003/361/EG fallen
  • ≤ 500 Mitarbeiter
  • Contractoren gem. DIN 8930-5, soweit diese gem. Nr. 3.1 der DIN 8930-5 im eigenen Namen und auf eigene Rechnung tätig sind

Folgende Bereiche werden bei der Förderung nicht berücksichtigt

  • Land- und Forstwirtschaft,
  • Fischerei sowie Energiewirtschaft
  • Unternehmen des Steinkohlebergbaus
  • Öffentliche Betriebe (Beteiligung ≥ 25 %)
  • Finanzinstitutionen
  • Vereine
  • Freiberuflich Tätige

Einzelinvestitionen

Amortisationszeit bei Systemoptimierung
Systemoptimierung

Die BAFA-Förderung unterstützt Retrofit-Maßnahmen, d. h. den Ersatz bestehender Querschnittstechnologien durch energieeffiziente Einzelinvestitionen oder systemische Optimierungen.

Einzelinvestitionen umfassen hocheffiziente elektrische Motoren und Antriebe, Pumpen sowie drehzahlgeregelte Pumpen. Das Netto-Investitionsvolumen muss mindestens 2.000 € beantragen und die Förderhöchstgrenze für Planung, Komponenten und Installation durch Dritte (ausgenommen sind Eigenleistungen) pro Vorhaben / Standort beträgt 30.000 €.

Zuschüsse für Planung, Komponenten und Installation durch Dritte (ausgenommen sind Eigenleistungen):

  • Kleine und mittlere Unternehmen: 30 %
  • Sonstige und große Unternehmen: 20%

 Der Antrag auf BAFA-Förderung fordert einen Nachweis, dass die eingesetzten Produkte die notwendigen Kriterien erfüllen. Bei KSB sind alle wichtigen Parameter deshalb schon in der Produktdokumentation vermerkt.

Alle Informationen sind zusammengefasst auf dem Merkblatt für Einzelinvestitionen.

Die systemische Optimierung sieht den Ersatz von mindestens einer Querschnittstechnologie sowie der technischen Systeme vor. Ab einem Investitionsvolumen von 20.000 € und einer Mindesteinsparung von 25 % erhalten Unternehmen je nach Größe unterschiedliche Förderungen. Die Optimierung von Pumpensystemen wird pro Vorhaben / Standort bis zu einem maximalen Betrag von 150.000 € gefördert, sofern mindestens 50.000 € der erforderlichen Investitionen im System auf die Pumpentechnologie entfallt. Zuschüsse für Planung, Komponenten und Installation durch Dritte (ausgenommen sind Eigenleistungen):

  • Kleine und mittlere Unternehmen: 30 % der zuwendungsfähigen Ausgaben
  • Sonstige und große Unternehmen: 20 % der zuwendungsfähigen Ausgaben

Voraussetzung für die Förderung ist ein nach DIN EN ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagementsystem. Alternativ wird auch das Energiesparkonzept eines externen Energieberaters anerkannt. Dieses wird mit bis zu 60 % (max. 3.000 €) gefördert.

Das Energieeffizienzkonzept FluidFuture® ermöglicht maximale Energieeinsparungen und Förderungen im optimalen Umfang. Die umfassenden Analysen und Berichte bilden den messtechnischen oder rechnerischen Nachweis über die erbrachte Energieeinsparung und können dadurch direkt für den Antrag auf BAFA-Förderung verwendet werden.

Alle Informationen sind zusammengefasst in dem Merkblatt für systemische Optimierung.

Vergleich der Amortisationsdauer