Das Hauswasserwerk: Wasserversorgung unabhängig gestalten

Mit einem Hauswasserwerk lässt sich an vielen Stellen teures Leitungswasser durch  Regen-, Brauch- oder Grundwasser ersetzen – flexibel, kostengünstig und vor allem unabhängig von der öffentlichen Wasserversorgung.

Nutzwasser fürs Eigenheim – so funktioniert ein Hauswasserwerk

Ein Hauswasserwerk macht es möglich, bei vielen Anwendungen teures Leitungswasser durch Regen-, Brauch- oder Grundwasser zu ersetzen. Bestes Beispiel ist ein WC-Spülkasten. Die Toilettenspülung funktioniert mit kostenlosem Regenwasser genauso gut wie mit Leitungswasser. Das gilt auch für Waschmaschinen. Sie werden durch das Regenwasser sogar geschont, weil  es deutlich weniger Kalk enthält als Leitungswasser. Toiletten und Waschmaschinen sind nur zwei von vielen Anwendungsgebieten. Ein Hauswasserwerk eignet sich auch für:

  • Bewässerung von Gartenanlagen
  • Betrieb von Bewässerungssystemen
  • Wasserversorgung der Dusche und anderen sanitären Anlagen
  • Trinkwasserversorgung

Der entscheidende Vorteil für den Einsatz eines Hauswasserwerks: Der Wasserverbrauch aus der Leitung wird spürbar gesenkt, was sich positiv auf die Haushaltskosten auswirkt. Ein Hauswasserwerk punktet darüber hinaus mit seiner Vielseitigkeit: Es ist nicht nur eine kostensparende Alternative fürs Eigenheim. Für Gebäude, die nicht an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen sind, ist ein Hauswasserwerk sogar unerlässlich. Ein Hauswasserwerk nennt man häufig auch Eigenwasserversorgungsanlagen.

So funktioniert ein Hauswasserwerk

Das Prinzip eines Hauswasserwerks in einfachen Worten: Das Wasser wird aus einem Reservoir entnommen, um hauptsächlich Toiletten und Waschmaschinen mit Nichttrinkwasser zu versorgen. Ein solches Reservoir kann ein Brunnen, ein Gewässer oder eine Zisterne sein. Das Wasser aus dem Reservoir wird in ein Leitungsnetz gepumpt. Zur Föderung in einem Hauswasserwerk werden je nach Druckanforderungen ein- oder mehrstufige Kreiselpumpen verwendet.

Hauswasserwerke – kostengünstig und beliebt

Hauswasserwerke sind in der Regel kostengünstig, da sie in Gebäuden eingesetzt werden, die keinen eigenen Anschluss an der öffentlichen Wasserversorgung haben. Wegen der hohen Kostenersparnis gibt es viele Eigentümer, die sich gar nicht mehr an das öffentliche Versorgungsnetz anschließen möchten. Auch in gewerblichen Einrichtungen kann die Versorgung mit Brauchwasser über Hauswasserwerke erfolgen. Dabei werden die Betriebskosten der Unternehmer in erheblichem Umfang gesenkt.

Die richtige Pumpe für ein Hauswasserwerk

Für ein optimales Hauswasserwerk werden meist ein- oder mehrstufige Kreiselpumpen verwendet. Hier eignen sich Unterflur- bzw. Tauchpumpen ideal, weil sie für geringere Betriebskosten, höhere Wirkungsgrade und wenig Lärmbelastung sorgen.

Diese Pumpen sind gegen Trockenlauf durch in das Reservoir gehängte Elektroden gesichert. Sie kontrollieren den Wasserstand. Ist der Wasserstand zu niedrig, wird die Pumpe dank dieser Elektroden ausgeschaltet. Ein Rückflussverhinderer sorgt dann dafür, dass bei ausgeschalteter Pumpe kein Wasser aus der Druckleitung in das Reservoir zurückfließt. Ist ein Hauswasserwerk mit einer Kreiselpumpe ausgestattet, ist es selbstansaugend, korrosionsfest und hat zudem noch eine starke hydraulische Leistung – ideale Bedingungen für die Garten- und Hauswassernutzung.

Eine weitere Möglichkeit ist, ein Hauswasserwerk mit Tauchpumpe auszustatten. Das Hauswasserwerk besitzt dann eine mehrstufige Tauchdruckpumpe mit hohem Druck und eignet sich ebenfalls gut für die Garten- und Hauswassernutzung. Die Vorteile von einem Hauswasserwerk mit Tauchpumpe: Es ist sofort – ohne lange Leitungsentlüftung – einsatzfähig und vermeidet störende Geräusche im Haus.

Ein Hauswasserwerk kann auch mit Überflurpumpen ausgestattet werden. Diese Pumpen sind zwar meist in der Anschaffung günstiger, aber ihr hoher Wartungsaufwand erhöht die Betriebskosten so stark, dass sie sich nicht so sehr rentieren wie Unterflur- bzw. Tauchpumpen. Außerdem sind sie nur bei einer Fördertiefe von höchstens sieben Metern einsetzbar, da sonst die maximal erreichbare Saughöhe überschritten wird.

KSB bietet  Kreiselpumpen für das optimale Hauswasserwerk an:

Multi Eco-Top:

Die mehrstufige, selbstansaugende Kreiselpumpe in Blockausführung ist inklusive Druckbehälter mit austauschbarem Membrankörper in Trinkwasserqualität erhältlich. Das Gesamtvolumen beträgt 20 oder 50 Liter. Die Kreiselpumpe kann in einem Hauswasserwerk für ein Ein- oder Zweifamilienhäuser, landwirtschaftliche Betriebe, Beregnungs-, Bewässerungs- und Waschanlagen sowie in der Wasserversorgung und Regenwassernutzung zum Einsatz kommen.

KSB Multi Eco-Top – Hauswasserwerk mit Membrandruckbehälter KSB Hauswasserwerk Multi Eco-Top mit austauschbarem Membrandruckbehälter für ein Gesamtvolumen von 20 oder 50 Litern.

Multi Eco-Pro:

Die mehrstufige, selbstansaugende Kreiselpumpe in Blockausführung ist mit Anschlusskabel und Stecker sowie Schaltautomat Controlmatic E erhältlich. Controlmatic E dient der Steuerung des Ein- und Ausschaltens der Pumpe bei Öffnen und Schließen der Verbraucher und zum Schutz der Pumpe gegen Trockenlauf. Die Kreiselpumpe kann in einem Hauswasserwerk für Ein- oder Zweifamilienhäuser,  landwirtschaftliche Betriebe, Beregnungs-, Bewässerungs- und Waschanlagen sowie in der Wasserversorgung und Regenwassernutzung zum Einsatz kommen.

KSB Multi Eco-Pro – Hauswasserwerk mit Schaltautomat und Trockenlaufschutz KSB Hauswasserwerk Multi Eco-Pro mit Schaltautomat Controlmatic E zum Trockenlaufschutz

Multi Eco:

Die mehrstufige, selbstansaugende Kreiselpumpe in Blockausführung kann in einem Hauswasserwerk in Ein- oder Zweifamilienhäusern, landwirtschaftlichen Betrieben, Beregnungs-, Bewässerungs- und Waschanlagen sowie in der Wasserversorgung und Regenwassernutzung zum Einsatz kommen.

KSB Multi Eco – Hauswasserwerk KSB Hauswasserwerk Multi Eco in Basisausführung

Ixo-Pro:

Dank eines integrierten Druckschalters, eines Strömungssensors und eines Rückschlagventils benötigt die automatische Tauchpumpe Ixo-Pro weder einen Schaltautomat noch einen Druckbehälter. Wird zum Beispiel ein Wasserhahn geöffnet, fällt der Druck im System und die Ixo-Pro wird durch das integrierte Schaltgerät automatisch aktiviert. Sie bleibt nun für die Dauer der Wasserentnahme in Betrieb und schaltet sich erst nach deren Beendigung ab. Sobald der Minimalwasserstand in der Zisterne erreicht wird, schaltet die Pumpe automatisch ab und geht auf Trockenlaufschutz. Alle diese Funktionen erfolgen vollautomatisch.
KSB Ixo-Pro – Unterwassermotorpumpe zur Regenwassernutzung und Druckerhöhung KSB Unterwassermotorpumpe Ixo-Pro – optimal einsetzbar für die Regenwassernutzung und Druckerhöhung

Komplette KSB-Regenwassernutzungsanlagen sorgen für eine komfortable, automatische Trinkwassernachspeisung:

Hya-Rain Eco:

Die selbstansaugende Pumpe Hya-Rain Eco ist das ideale Herzstück für die energieeffiziente und unterbrechungsfreie Regenwassernutzung in Ein- oder Zweifamilienhäusern, sowie zur Beregnung und Bewässerung im häuslichen Bereich.

So funktioniert die Hya-Rain Eco:

Die Pumpe der Baureihe Multi Eco saugt über den Saugstutzen des Behälters Regenwasser aus einem Reservoir und stellt es zur Brauchwasserversorgung bereit. Der Füllstand des Reservoirs wird dauerhaft überwacht. Ist das Reservoir leer, erfolgt eine automatische Umschaltung innerhalb der Regenwassernutzungsanlage und Trinkwasser wird aus einem Trennbehälter gefördert. Dieser wird automatisch aus dem Trinkwassernetz nachgefüllt. Somit bleibt eine hygienische Trennung zwischen Regenwasser und Trinkwasser ständig erhalten – gleichzeitig ist eine  unterbrechungsfreie Versorgung mit Brauchwasser sichergestellt.

Ist wieder Regenwasser im Reservoir vorhanden, wird kein weiteres Trinkwasser entnommen. Dann wird wieder Regenwasser gefördert.

Die integrierte Pumpe der Baureihe Multi Eco wird automatisch beim Öffnen eines Verbrauchers zugeschaltet und nach Schließen des Verbrauchers wieder abgeschaltet.

KSB Regenwassernutzungsanlage Hya-Rain Eco KSB Regenwassernutzungsanlage Hya-Rain Eco für den den Einsatz in Bewässerungs- und Beregnungsanlagen sowie für die Regen- und Brauchwassernutzung

Hya-Rain (N):

Die Regenwassernutzungsanlage Hya-Rain (N) eignet sich ideal für die  energieeffiziente und unterbrechungsfreie Regenwassernutzung in Ein- oder Zweifamilienhäusern. Die Hya-Rain (N) ist darüber hinaus auch optimal zur Beregnung und Bewässerung im häuslichen Bereich und lässt sich einwandfrei in Gewerbebetrieben und in der Landwirtschaft einsetzen.

So funktioniert die Hya-Rain (N):

Die selbstansaugende Pumpe der Baureihe Multi Eco saugt über den Saugstutzen des Behälters Regenwasser aus einem Reservoir und stellt es zur Brauchwasserversorgung bereit. Der Füllstand des Reservoirs wird dauerhaft gemessen und an der Anlage angezeigt. Ist das Reservoir leer, erfolgt eine automatische Umschaltung innerhalb der Regenwassernutzungsanlage und es wird Trinkwasser aus einem Trennbehälter gefördert. Er wird automatisch aus dem Trinkwassernetz nachgefüllt. Somit bleibt eine hygienische Trennung zwischen Regenwasser und Trinkwasser ständig erhalten. Gleichzeitig ist  eine unterbrechungsfreie Versorgung mit Brauchwasser sichergestellt. Ist wieder Regenwasser im Reservoir vorhanden, wird kein weiteres Trinkwasser entnommen. Dann wird wieder Regenwasser gefördert. Die integrierte Pumpe der Baureihe Multi Eco wird automatisch beim Öffnen eines Verbrauchers zugeschaltet und nach Schließen des Verbrauchers wieder abgeschaltet. Zusätzlich bietet die Regenwassernutzungsanlage Hya-Rain (N) zahlreiche Komfortfunktionen wie die analoge Messung des Füllstandes im Reservoir oder einen integrierten Funktionslauf zur Sicherstellung einer maximalen Verfügbarkeit

KSB Regenwassernutzungsanlage Hya-Rain N KSB Regenwassernutzungsanlage HyaRain (N)

Der Druckbehälter – wichtiger Bestandteil im Hauswasserwerk

Ein Hauswasserwerk ist in der Regel für eine Förderung aus rund neun Metern Tiefe ausgelegt. Die Förderhöhe liegt zwischen 40 und 50 Metern. Die Förderhöhe setzt sich dabei aus der Höhe auf der Saug- und Druckseite der Pumpe zusammen.

Ein weiterer wesentlicher Hauswasserwerk-Bestandteil großer und auch vieler kleiner Eigenwasserversorgungsanlagen ist der Druckbehälter – meist eine Hydrophore oder ein Membrandruckbehälter.

Was ist eine Hydrophore?

Eine Hydrophore ist ein Druckbehälter, in dem Luft oder ein beliebiges Gas im oberen Teil des Behälters von einem flüssigen Medium von unten unter Druck gesetzt wird. Während der Kompression steht der Luftdruck im Gleichgewicht mit dem Druck an der Wasseroberfläche. Das Volumen des Gases im oberen Teil  nimmt vom Beginn der Verdichtung bis zum Ende stark ab. Da Gase im Gegensatz zu Flüssigkeiten eine stark ausgeprägte Kompressibilität besitzen, kann das komprimierte Gas als Energiespeicher oder Puffer betrachtet werden. Im Gegensatz zum Membrandruckbehälter stehen bei der Hydrophore Luft und Medium in unmittelbaren Kontakt. Da es bei der Hydrophore zu einem Luftverlust im oberen Teil des Kessels, zum Beispiel durch Undichtigkeiten oder durch die Lösung von Luft in Wasser, kommen kann, müssen die Verluste von Zeit zu Zeit ersetzt werden. Aufgrund ihres geringeren Wartungsaufwandes haben Membrandruckbehälter die Hydrophoren vom Markt verdrängt.

Was ist ein Membrandruckbehälter?

Membrandruckbehälter sind Membranausdehnungsgefäße für Druckerhöhungsanlagen in der Wasserversorgung. In den Behältern befindet sich eine Membran, die wassergefüllt ist. Die Membran ist außenseitig mit Luftdruck belastet. Bei einer Wasserentnahme wird der Druck im Leitungssystem durch den Luftdruck weitgehend konstant gehalten. Membrandruckbehälter sind mit einer flexiblen Gummimembran ausgerüstet, die Flüssigkeit und Gaspolster trennt. So vermeiden sie weitestgehend den Gasübergang in die Flüssigkeit. Eine sonst regelmäßig notwendig werdende Anlagenwartung entfällt.

Hauswasserwerk-Bestandteile im Überblick:

Ein Hauswasserwerk besteht im Wesentlichen aus folgenden Bauteilen:

  • Reservoir
  • Pumpe oder Pumpen
  • Druckbehälter
  • Manometer
  • Sicherheitsventil

Welches Hauswasserwerk ist das richtige? 

Bei der Wahl des richtigen Hauswasserwerks sollte vor allem auf eine hochwertige Pumpe mit hohem Wirkungsgrad geachtet werden. Die Pumpe sollte dabei außerdem wenig Strom verbrauchen und eine geringe Geräuschentwicklung aufweisen. Diese Anforderungen erfüllen mehrstufige Kolben- oder Kreiselpumpen am besten. Das Hauswasserwerk mit Kreiselpumpe besitzt eine mehrstufige Kreiselpumpe mit optimaler Leistung für Garten- und Hauswassernutzung.

Hauswasserwerk mit Kreiselpumpe – Vorteile im Überblick

  • Hoher Wirkungsgrad
  • Leise
  • Zuverlässiger und energiesparender Betrieb
  • Selbstansaugend und korrosionsfest
  • Enorme hydraulische Leistung

Hauswasserwerk mit Tauchpumpe – Vorteile im Überblick:

Das Hauswasserwerk mit Tauchpumpe besitzt eine mehrstufige Tauchdruckpumpe mit hohem Druck und ist ebenfalls gut für die Garten- und Hauswassernutzung geeignet. Die Vorteile bestehen darin, dass dieses Hauswasserwerk sofort und ohne lange Leitungsentlüftung einsatzfähig ist und keine störenden Geräusche im Haus erzeugt. Das Hauswasserwerk ist zur automatischen Öffnung und Schließung eines Verbrauchers mit einer Pumpensteuerung kombinierbar.

Hauswasserwerk oder Hauswasserautomat?

Zwischen Hauswasserwerken und Hauswasserautomaten gibt es große Unterschiede. Hauswasserautomaten eignen sich zum Fördern von klarem Wasser aus Brunnen und Zisternen, zur Nutzung von Brauch- oder Regenwasser, zur Gartenbewässerung und zum Betrieb von Bewässerungssystemen. Das gepumpte Wasser lässt sich mit Druck weiterleiten und wie aus der Leitung nutzen. Diesen Komfort ermöglicht in der Regel ein elektronisches Steuerungssystem, in dem der Einschaltdruck definiert ist. Dieser Einschaltdruck ist nicht veränderbar und beläuft sich bei den meisten Modellen auf 1,5 bar. Hauswasserautomaten lassen sich vielfältig einsetzen, stoßen jedoch auch an ihre Grenzbereiche – zum Beispiel bei der Hauswasserversorgung mit Brauch- oder Regenwasser. Dies ist zwar bedingt möglich, aber nicht empfehlenswert, weil sich bei Hauswasserautomaten weder der Ein- noch der Abschaltdruck von Benutzer festlegen lassen. Aus diesem Grund eignen sich Hauswasserautomaten auch nicht als Druckerhöhungsanlagen. Für diese Anwendungsbereiche empfiehlt sich ein Hauswasserwerk.

KSB Multi Eco-Top – Hauswasserwerk mit Membrandruckbehälter

Multi-Eco Top

Mehrstufige, selbstansaugende Kreiselpumpe in Blockausführung, einschließlich Druckbehälter mit austauschbarem Membrankörper in Trinkwasserqualität, Gesamtvolumen 20 oder 50 l, Druckschalter für Automatikbetrieb der Pumpe, sowie 1,5 m Anschlussleitung mit Stecker. Automatisiert mit Schaltautomat.

Mehr erfahren
KSB Multi Eco-Pro – Hauswasserwerk mit Schaltautomat und Trockenlaufschutz

Multi Eco Pro

Mehrstufige, selbstansaugende Kreiselpumpe in Blockausführung, mit Anschlusskabel und Stecker sowie Schaltautomat Controlmatic E zur Steuerung des Ein- und Ausschaltens der Pumpe bei Öffnen und Schließen der Verbraucher und zum Schutz der Pumpe gegen Trockenlauf. Automatisiert mit Schaltautomat.

Mehr erfahren
KSB Multi Eco – Hauswasserwerk

Multi Eco

Mehrstufige, selbstansaugende Kreiselpumpe in Blockausführung.

Mehr erfahren
Ixo Pro_PK_original

Ixo Pro

Mehrstufige Unterwassermotorpumpe mit integriertem Druckschalter, Strömungssensor und Rückschlagventil.

Mehr erfahren
Hya-Rain Eco (Regenwassernutzungsanlage)

Regenwassernutzungs­anlage Hya-Rain Eco

Regenwasser nutzen – die Regenwassernutzungsanlage KSB Hya-Rain Eco macht das einfach. Die Anlage ist so kompakt, dass sie sich selbst für kleine Reihen- und Einfamilienhäuser eignet.

Mehr erfahren zu Regenwassernutzungsanlage Hya-Rain Eco – kompakt, einfach und energiesparend
Hya-Rain N_PK_original

Hya-Rain (N)

Steckerfertige Kompaktregenwassernutzungsanlage. Automatisiert mit Schaltautomat.

Mehr erfahren
Wasserversorgung (1)_original

Wasserversorgung

KSB-Produkte für die Wasserversorgung arbeiten schnell, sauber und zuverlässig. Sie eignen sich ...

Mehr erfahren zu KSB-Wasserversorgung – Lösungen für den optimalen Umgang mit Wasser
Zusätzliche Informationen
Alles aus einer Hand de_original

Alles aus einer Hand

Wir sind Ihr Partner über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg

Download3 MB
KSB-Pumpenprogramm

KSB-Pumpenprogramm

Alle Pumpen- und Automatisierungs­produkte im Überblick.

KSB-Pumpenprogramm 5 MB
Armaturenprogramm_original

KSB-Armaturenprogramm

Alle Armaturen auf einen Blick.

KSB-Armaturenprogramm6 MB
imagekampagne_collection_original

Technik, die Zeichen setzt

Wenn es darum geht, Flüssigkeiten zu transportieren, zu regeln oder abzusperren vertrauen Kunden aus aller Welt auf Pumpen und Armaturen von KSB.