Die neue Generation der Heißwasser- und Wärmeträgerpumpen HPK-L

Bewährt und immer weiter optimiert: Die Heißwasser- und Wärmeträgerpumpe HPK-L erhalten Sie jetzt in der neuesten Generation. Die Pumpe lässt sich in extrem hohen Temperaturbereichen anwenden – ganz ohne zusätzliche Kühleinrichtungen. Dank ihrer robusten, stetig verbesserten Bauweise arbeitet sie besonders betriebssicher.


Die Heißwasser- und Wärmeträgerpumpe HPK-L wird von KSB-Spezialisten stetig weiterentwickelt. Sie ist vielseitig einsetzbar und überzeugt dank innovativer Technik mit hoher Betriebssicherheit. 

Konstruktion und Einsatzgebiet

  • horizontal, radial geteilte Spiralgehäusepumpe in Prozessbauweise
  • entspricht den technischen Vorgaben der ISO 2858 und ISO 5199
  • für die Förderung von Heißwasser, organischer oder synthetischer Wärmeträger-Medien zugelassen
  • sichere Anwendung bis 400 °C, ganz ohne zusätzliche Kühleinrichtungen
  • Betriebsdrücke von bis zu 40 bar möglich

Die HPK-L-Baureihe der neuen Generation umfasst mittlerweile 49 verschiedene Baugrößen. Das ermöglicht die Auslegung der Pumpe an das hydraulische Kennlinienoptimum. Für einen flexiblen Einsatz der Pumpe sorgen die saug- und druckseitigen Flanschanschlüsse nach EN 1092-1 (optional gebohrt nach ASME  B 16.5). HPK-L Heißwasser- und Wärmeträgerpumpe Die Heißwasser- und Wärmeträgerpumpe HPK-L macht ihre Anlage sicher. ©KSB Aktiengesellschaft

Die HPK-L von KSB: betriebssicher und zuverlässig

Die thermischen und chemischen Belastungen bei der Förderung von Heißwasser und Wärmeträgern sind hoch – die Bauweise der HPK-L ist jedoch optimal an diese besonderen Gegebenheiten angepasst. So ist bereits die Werkstoffauswahl für medien- und druckseitig beanspruchte Bauteile wie Gehäuse, Laufrad und Spaltringe auf die hohen Belastungen ausgerichtet.

Wie auch die anderen Wärmeträger- und Heißwasserpumpen der
Eta-SYT-Baureihe ist die HPK-L mit der patentierten Entlüftungseinrichtung VenJet® ausgestattet. VenJet® sorgt für die verlässliche Abfuhr von Gasen aus dem Fördermedium im Bereich der Gleitringdichtung und verhindert somit deren Trockenlauf.

Neben einer Einzelgleitringdichtung können Sie für besonders anspruchsvolle Einsatzzwecke – vor allem in der Anwendung von synthetischen Wärmeträger-Medien – auch eine Doppelgleitringdichtung in Tandemanordnung auswählen.

Beidseitig abgedichtete doppelte Schrägkugellager in O-Anordnung am „kalten“ Ende der Welle sorgen für Standzeiten von mindestens 25.000 Betriebsstunden

Dank des luftgekühlten Lagerträgers mit Wärmesperre und Lüfterrad ist eine zusätzliche Kühleinrichtung nicht mehr nötig: Die Gleitringdichtung wird sicher von dem heißen Betriebsbereich des Aggregates abgeschirmt und der Lagerträger geschützt. Druckseitige Spaltringe und Entlastungsbohrungen am Laufrad verringern die axiale Belastung und erhöhen die Lebensdauer der Lager. Die Kammerung der Flachdichtungen schützt diese vor Extrusion.

Mit der HPK-L gehen Sie auf Nummer sicher: Bei einer eventuellen Leckage an der produktseitigen Gleitringdichtung verhindert eine Quenchflüssigkeit das Verdampfen des Fördermediums am Dichtspalt. Das ausgetretene Medium wird in das Quenchsystem abgeführt.

Energiesparen mit der HPK-L

Neben ihrer Zuverlässigkeit ist die HPK-L auch besonders energieeffizient im Betrieb. KSB-Spezialisten haben die Strömungsführung im Hydraulikraum weiter optimiert: Das sichert Ihnen hohe Wirkungsgrade.

Die hohe Baugrößenvarianz der HPK-L, in Verbindung mit der standardmäßig durchgeführten Laufradanpassung auf den gewünschten Betriebspunkt, ermöglicht einen energiesparenden Pumpenbetrieb.

Noch mehr Optimierung erhalten Sie, indem Sie bei variablem Lastprofil die HPK-L mit der Antriebsinnovation KSB SuPremE® in Verbindung mit der Drehzahlregelung PumpDrive in Wand- oder Schaltschrankmontage ausstatten. Damit betreiben Sie Ihre HPK-L heute schon auf IE4-Niveau (gemäß IEC (CD) 60034-30 Ed. 2).

Die Konstruktion mit Wärmesperre und Lüfterrad macht eine externe Kühlung überflüssig – das ermöglicht zusätzliche Energieeinsparungen, bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit.  Die neue HPK-L in der hocheffizienten Ausführung mit KSB SuPremE®-Motor und PumpDrive in Wandmontage Die neue HPK-L in der hocheffizienten Ausführung mit KSB SuPremE®-Motor und PumpDrive in Wandmontage ©KSB Aktiengesellschaft

KSB-Service rund um die Uhr

Unter hoher Produktqualität versteht KSB auch immer eine hohe Servicequalität. Der KSB-Service steht Ihnen schnell und kompetent zur Seite – weltweit, rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche.

Die Konstruktion der HPK-L ist besonders wartungsfreundlich: Der Gehäusedeckel ist bei allen Größen mit dem Lagerträger und Spiralgehäuse verschraubt. Er besitzt außerdem Abdrückschrauben, die eine Demontage erleichtern. Die modulare Bauweise der HPK-L senkt die Wartungskosten.

Erfahren Sie mehr über die KSB-Serviceleistungen unter: http://www.ksb.de/service.

Zusätzliche Informationen
Kontakt tea_original

Kontaktieren Sie Ihren KSB-Berater!

Gerne informieren wir Sie über unser Angebot und beantworten Ihre Fragen.

Mehr erfahren zu Kontaktieren Sie Ihren KSB-Berater!

Broschüre Wärmeträgertechnik

Sichere Produkte für anspruchsvolle Medien

Broschüre Wärmeträgertechnik2 MB

Referenz Kronospan AG

Bereits 1969, als die erste Spanplatte das Werk Menznau im Luzerner Hinterland verließ, setzte die Kronospan Schweiz AG auf Wärmeträgerölpumpen von KSB. Seit dieser Zeit hat sich eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen KSB und dem Schweizer Unternehmen entwickelt.

Referenz Kronospan AG453 KB
Produktübersicht Nikkiso-KSB

Produktübersicht Spaltrohrmotorpumpen

Spaltrohrmotorpumpen

Produktübersicht Spaltrohrmotorpumpen2 MB
Schon beim Frühstück versüßt die Eta mir den Tag

Unzertrennlich: Eta und ich

Überall begleitet die Eta auch Sie im Alltag. Egal, ob Sie ihren Kaffee mit Zucker trinken, oder sich im Schwimmbad erholen – die Eta ist immer mit dabei.


Mehr erfahren zu Unzertrennlich: Eta und ich