Großauftrag für deutsches Kraftwerk

Im Februar 2007 erhielt die KSB Aktiengesellschaft, Frankenthal, einen Auftrag im Wert von mehreren Millionen Euro für die Lieferung der Pumpentechnik für einen neuen Kraftwerksblock.

Dieser wird im nordrhein-westfälischen Walsum bei Duisburg errichtet. Dort erweitert einer der größten japanischen Anlagenbauer für Kraftwerkstechnik das vorhandene Kraftwerk eines deutschen Energiekonzerns um einen hochmodernen, steinkohlebefeuerten Block mit einer Leistung von 750 MW.

Die Lieferung umfasst zwei Speisepumpenaggregate, bestehend aus je einer Vor- und Hauptpumpe. Als Antrieb kommt pro Aggregat ein 15,5-MW-Motor zum Einsatz, der seine Leistung mit Hilfe von hydraulischen Getrieberegelkupplungen an die Pumpen überträgt. Außerdem gehören zwei große Kühlwasserpumpen vom Typ SEZA und zwei Kondensatpumpen vom Typ WKTA sowie eine Reihe von Hilfspumpen zum Lieferumfang.

Die Einlaufbedingungen für die Kühlwasserpumpen sind ausschlaggebender Faktor für die Einhaltung der Kühlparameter der gesamten Anlage. Ein gleichmäßiger, wirbel- und drallfreier Zulauf des Wassers zum Saugmund der Kühlwasserpumpen hängt von der baulichen Gestaltung der Einlaufkammern ab.

Deshalb überprüften Frankenthaler Hydraulikspezialisten die zukünftige Funktionsfähigkeit der Anlage anhand eines maßstäblichen Modells von 4 m Länge und 3,5 m Breite. Dabei simulierten sie extreme Zulaufbedingungen, wie den niedrigsten Wasserstand und dessen Auswirkungen auf die Zuströmverhältnisse zu den Pumpen.

Mit Hilfe der Modellversuche konnte man die Ausführung der geplanten Bauwerksgestaltung optimieren, so dass auch unter schwierigen Bedingungen ein einwandfreies Anströmverhalten und damit niedrige Lebenszykluskosten für die Pumpen garantiert sein werden.

Die Auslieferung der Maschinen erfolgt von Juli bis Oktober 2008 in mehreren Lieferlosen.

Kühlwasserpumpen der Baureihe SEZA Kühlwasserpumpen der Baureihe SEZA, wie sie in dem neuen Block des Steinkohlekraftwerkes Walsum bei Duisburg zum Einsatz kommen werden. © KSB Aktiengesellschaft

Alle Meldungen

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Name

Christoph P. Pauly

Phone

workTel:
+49 6233 86-3702