Neues KSB-Armaturenwerk eingeweiht

Am 18. Oktober 2007 hat der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB im chinesischen Dalian ein neues Produktionswerk für Absperrklappen eingeweiht.

In dem 6 000 m² großen Gebäude in der dortigen Freihandelszone fertigt das Unternehmen Armaturen der Marke Amri zum Einsatz in der Gebäude-, Wasser- und Industrietechnik. Sie sind für Kunden in Asien und Europa bestimmt. Die neue Produktionsstätte ersetzt das provisorische Werk, das KSB 2004 in Dalian eingerichtet hat.

Vor Ort sollen die Mitarbeiter künftig an vier Produktionsstraßen mehr als 250.000 Einheiten jährlich fertigen. Bis Ende kommenden Jahres beabsichtigt KSB darum, seine Belegschaft von derzeit 100 auf 150 Mitarbeiter zu erhöhen.

Darüber hinaus beschäftigt der Konzern in seinem Pumpenwerk in Shanghai weitere 830 Personen. Mit den dort gefertigten sowie mit importierten Produkten ist KSB in China bereits zum Marktführer bei Pumpen avanciert. Bei Armaturen verfolgt KSB ebenfalls ehrgeizige Wachstumsziele.

Mit der aktuellen Erweiterung seiner Klappenfertigung trägt KSB diesen Zielen und der steigenden Nachfrage nach Armaturen Rechnung. Darüber hinaus beliefert das Werk französische und spanische Werke der KSB-Gruppe mit Armaturenteilen.

Wie alle Gesellschaften des Konzerns erfüllt auch die chinesische Tochter „Dalian KSB AMRI Valves Co. Ltd.“ höchste Anforderungen an Qualität, Sicherheit und Umweltschutz. Sie ist nach ISO 9001-2000 sowie der europäischen Druckgeräte-Richtlinie 97/23/EC (Qualität), nach ISO14001 (Umwelt) und OHAS 18001 (Sicherheit) zertifiziert.

Neues KSB-Armaturenwerk in Dalian, China Das neue KSB-Armaturenwerk in Dalian, China. © KSB Aktiengesellschaft

Alle Meldungen

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Name

Christoph P. Pauly

Phone

workTel:
+49 6233 86-3702