Absperrklappen für Lebensmitteleinsatz

Anfang Mai 2019 hat die zur KSB-Gruppe gehörende KSB SAS für ihre Absperrklappen-Baureihe ISORIA einen neuen Ringbalgtyp auf den Markt gebracht. Dieser wird aus hydriertem Acrylnitrilbutadien-Kautschuk (HNBR) hergestellt und ist gemäß den Vorgaben der europäischen Lebensmittelverordnung (EG) 1935/2004 zertifiziert. Die neue Zulassung erweitert die Einsatzmöglichkeiten der Baureihe, die bereits nach FDA (USA, Food and Drug Administration) zugelassen ist.

Der Ringbalg NH (HNBR) eignet sich für alle Lebensmittelanwen­dungen, bei denen tierische, pflanzliche oder mineralische Öle sowie saure flüssige Produkte verarbeitet werden. Er ist kohlenwasserstoffbeständig und auch für den Einsatz in feststoffhaltigen Flüssigkeiten geeignet, da er sehr abrasionsfest ist. Durch die selektive Hydrierung von Nitril-Kautschuk (NBR) wird die Temperaturbeständigkeit des HNBR deutlich erhöht. Absperrklappen, die über Ringbälge verfügen, die nach der neuen Rezeptur (NH) hergestellt wurden, kann man in flüssigen Medien bis zu einer Maximaltemperatur von 150 °C einsetzen.

Die zentrisch gelagerte weichdichtende Baureihe Isoria ist in den Nennweiten DN 40 bis DN 1000 lieferbar. KSB stellt für den Lebensmittelbereich noch weitere Ringbalg­werkstoffe her, die verschiedenen Vorgaben der Verordnung (EG) 1935/2004 und der FDA entsprechen. Zum Beispiel sind Ringbälge aus EPDM und solche aus weißem Nitril für die Getränkeindustrie lieferbar.

Die KSB-Gruppe ist einer der wenigen Armaturenhersteller weltweit, der seine Elastomere selbst entwickelt und produziert.


ILN der KSB-Gruppe Für die Absperrklappen der Baureihe ISORIA gibt es jetzt einen ölbeständigen Ringbalg für den Lebensmittelbereich. ©KSB SE & Co. KGaA, Frankenthal


Alle Meldungen

Zusätzliche Informationen
presser header pic

Pressemitteilungen

Ob es um die aktuellsten Pressefotos oder die neueste Pressemitteilung geht – KSB möchte Journalisten bei ihrer Arbeit bestmöglich unterstützen und bietet deshalb ständig aktuelle Presse-Informationen.

Mehr erfahren zu Pressemitteilungen

Kontakt

Name

Christoph P. Pauly

Phone

workTel:
+49 6233 86-3702