KSB AG plant Wechsel der Rechtsform in SE & Co. KGaA

Die KSB AG als Muttergesellschaft des KSB Konzerns soll zur Jahresmitte 2017 in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien umgewandelt werden. Dies haben Vorstand und Aufsichtsrat des Unternehmens am 12. Januar 2017 beschlossen. Die Entscheidung über diesen Wechsel der Rechtsform soll die Hauptver­sammlung der KSB AG am 10. Mai 2017 in Frankenthal treffen. In dieser Versammlung verfügt die Klein Pumpen GmbH über rund 80 Prozent der stimmberechtigten Stammaktien; die Gesellschaft gehört mehrheitlich der gemein­nützigen KSB Stiftung.

Komplementärin der KSB SE & Co. KGaA wird planmäßig eine Management­gesellschaft sein, deren Anteile eine neu zu gründende Tochtergesellschaft der KSB Stiftung halten wird. Ein Verwaltungsrat der Komplementärin mit geschäftsführenden und nicht geschäftsführenden Direk­toren soll die KSB SE & Co. KGaA und damit auch den KSB Konzern leiten.

Mit dem geplanten Wechsel der Rechtsform will sich KSB für die Erfordernisse der Kapitalmärkte zeitgemäß aufstellen und seine unternehmerische Unab­hängigkeit sichern. Zudem erschließt sich der Konzern langfristig neue stra­tegische Optionen, beispielsweise mit Blick auf mögliche Beteiligungen oder Zusam­men­schlüsse. 

Alle Meldungen

Zusätzliche Informationen
presser header pic

Pressemitteilungen

Ob es um die aktuellsten Pressefotos oder die neueste Pressemitteilung geht – KSB möchte Journalisten bei ihrer Arbeit bestmöglich unterstützen und bietet deshalb ständig aktuelle Presse-Informationen.

Mehr erfahren zu Pressemitteilungen

Kontakt

Name

Ullrich Bingenheimer

Phone

workTel:
+49 6233 86-2138