Kühlwasserpumpen für Kraftwerk in Rotterdam

Ende September 2009 erhielt die KSB Aktiengesellschaft, Frankenthal, einen Auftrag in Millionenhöhe zur Lieferung von zwei Hauptkühlwasser­pumpen für einen Kraftwerksneubau in Rotterdam. Dort entsteht ein neuer hocheffizienter, mit Steinkohle oder Biomasse befeuerter 800 MW-Block, der einen Wirkungsgrad von 46 Prozent erreichen wird.

Bei den Pumpen handelt es sich um vertikale Rohrgehäusepumpen vom Typ SEZA 20-140 mit offenem Schraubenrad und einem Druckstutzen­durch­messer von 2.000 mm. Jede von ihnen verfügt über einen frequenzgeregelten Hochspannungsmotor mit einer Antriebsleistung von fast 4.000 kW. Medien­berührte Teile, wie Gehäuse oder Laufräder, sind aus Meerwasser beständigem Duplexmaterial gefertigt.

Zum KSB-Lieferumfang gehören auch zwei Nebenküh­lwasserpumpen vom Typ Amacan S 850-550 sowie Rückschlagklappen mit siebenhundert und zweitausend Millimeter Durchmesser. Im gleichen Kraftwerk hat KSB bereits den Auftrag zur Lieferung der Konden­sat­pumpen erhalten. Die Pumpen werden voraus­sichtlich im Oktober 2011 geliefert.

Rohrgehäusepumpen der Baureihe SEZ Pumpen der Baureihe SEZ, wie sie im Oktober 2011 an ein Kraftwerk in Rotterdam geliefert werden. © KSB Aktiengesellschaft

Alle Meldungen

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Name

Christoph P. Pauly

Phone

workTel:
+49 6233 86-3702