KSB auf der AGRITECHNICA 2015 in Hannover

Zur AGRITECHNICA vom 8. bis 14. November 2015 in Hannover, stellt die KSB Aktiengesellschaft, Frankenthal, ein neues Tauchmotor-Rührwerk für den Einsatz in der Biogasproduktion und der Abwasserbehandlung vor. 

Der neue Amaprop 1380 ist als Ergänzungsrührwerk, Schwimmschlamm­zerstörer oder als Strömungs­beschleuniger einsetzbar. Er kann in Kombination mit größeren Rührwerken oder alleine agieren.

Das neue Rührwerk für Biogasanlagen verfügt über einen verschleißbeständigen Propeller aus solidem Sphäroguss, der für einen mehrjährigen Einsatz ausgelegt ist. Seine Kontur wurde im Computer mit Hilfe numerischer Strömungs-simulationen CFD (Computational Fluid Dynamics) entwickelt. Große Volumen­ströme lassen sich in einem axialen Förderstahl vorwärts bewegen.

Zwei hintereinander angeordnete Gleitringdichtungen sorgen für eine sichere Abdichtung des Getriebe- und des Motorraumes. Zwischen den beiden Gleitringdichtungen gibt es eine Flüssigkeitsvorlage aus umweltfreundlichem Öl, das die Dichtflächen schmiert und kühlt. Zusätzliche Sicherheit bietet eine Leckagekammer zwischen Ölkammer und Getriebe.

Die Kabeleinführung ist längswasserdicht vergossen und eine Steckverbindung im Motorraum verbindet das Kabel mit der Motorwicklung. Dies erleichtert den Austausch der Anschlussleitung vor Ort.

Robuste, schrägverzahnte Stirnradgetriebe laufen geräuscharm und sind auf eine lange Lebensdauer ausgelegt. Als Antrieb kommen Drehstrommotoren zum Einsatz, deren Leistungsbereich von 6 bis 13 kW reicht. Die Motoren sind serienmäßig mit wartungsfreien Lagern und Temperaturfühlern zum Schutz der Wicklung vor zu starker Erwärmung sowie einem Feuchtefühler ausgestattet.

Die Absenkvorrichtung aus Edelstahl erlaubt es den Aufhängungswinkel und die Höhe Mischers ohne großen Aufwand einzustellen.

Amaprop 1380 Amaprop 1380, ein neues Rührwerk für den Einsatzin der Biogasproduktion und der Abwasserbehandlung. © KSB Aktiengesellschaft

Alle Meldungen

Zusätzliche Informationen