KSB veröffentlicht Halbjahresfinanzbericht

Der heute erschienene Bericht des KSB Konzerns zum ersten Halbjahr 2014 bestätigt die bereits am Freitag mit einer Ad-hoc-Mitteilung und einer Presseinformation kommunizierten vor­läufigen Geschäftszahlen. Demnach ist der Auftragseingang in den ersten sechs Monaten um 3,2 % auf 1.131,9 Mio. € gewachsen. Der Konzernumsatz lag mit 1.011,6 Mio. € um 7,2 % unter dem entsprechenden Vorjahreswert (1.090,1 Mio. €). Für diesen Rückgang um 78,5 Mio. € sind zu mehr als der Hälfte (51 Mio. €) Veränderungen der Währungspari­täten verantwortlich. Das Halbjahresergebnis vor Ertrag­steuern (EBT) lag mit 20,7 Mio. € ebenfalls unter dem Vor­jahreswert (48,8 Mio. €),

KSB geht auf Basis dieser Zahlen weiter davon aus, dass der Auftragseingang 2014 höher sein wird als im Vorjahr. Im Umsatz erwartet das Unternehmen im zweiten Halbjahr eine kräftige Verbesserung im Vergleich zu den ersten sechs Monaten, sieht allerdings für das Gesamtjahr derzeit kein Wachstum mehr voraus sondern rechnet mit einem Wert moderat unter Vorjahr.

Aufgrund der nach wie vor schwierigen Erlössituation im Kraftwerksgeschäft, negativer Währungseffekte sowie an­fallender Restrukturierungs- und Einmalkosten wird das Konzernergebnis vor Ertragsteuern 2014 niedriger ausfallen und voraussichtlich zwischen 60 und 85 Mio. € liegen.

Alle Meldungen

Zusätzliche Informationen