1. Suche
  2. von A-Z

Totzeit

Die Totzeit wird auch als Lauf- oder Transportzeit bezeichnet und bestimmt in der Regelungstechnik die Zeitspanne zwischen der Eingabe des Eingangssignals bis nach Durchlaufen der Regelstrecke zum Ankommen des Ausgangssignals. Ohne ein Durchlaufen dieser Totzeit kommt kein Ausgangssignal zustande. 

Ein System, in dem die Totzeit vorkommt, wird als Totzeitglied bezeichnet. Treten hier die Totzeiten in erheblichem Maße auf, ist ein schlechteres Regelverhalten zu erwarten, da die genaue Bestimmung der Regelparameter komplizierter ist.Die Totzeit ist nicht mit der Verzögerungszeit zu verwechseln.