1. Suche
  2. von A-Z

Leitvorrichtung

Als Leitvorrichtung werden diejenigen hydraulisch wirksamen Bauteile von Kreiselpumpen bezeichnet, die die Drallströmung vor oder hinter dem Laufrad verändern. Vor den Laufrädern werden diese Leitvorrichtungen praktisch nur in Form von Vordrallreglern (siehe Regelung) zu einer regelbaren Drallvergrößerung verwendet. Leitvorrichtungen hinter den Laufrädern wirken wie Diffusoren und wandeln die kinetische Energie des Dralles in Druck um. Je nach Pumpenbauart können Leitvorrichtungen radial, halbaxial oder axial durchströmte Leiträder, aber auch Spiral- oder Ringgehäuse sein.