1. Suche
  2. von A-Z

Feststoffpumpe

Eine Feststoffpumpe wird auch als Slurry-, Panzer- oder Baggerpumpe bezeichnet und ist eine Kreiselpumpe zum Transport von Fördermedien mit stark abrasiven Feststoffteilen (siehe Abrasion) wie bei Flotationen, Aufschwemmungen von Schlacke, Kohle oder Erz im Bergbau sowie Sinterschlämmen und beim Sand- und Kiesabbau. Sie sind besonders stark dem Erosionsverschleiß (siehe Erosion) ausgesetzt. Daher werden sie so konstruiert, dass ihre flüssigkeitsbenetzten Oberflächen durch Auftragsschweißung gepanzert sind und die Schleißteile wie Ringe, Buchsen, Scheiben, Gehäuseeinsätze, Laufräder sowie alle Arten von Auskleidungen auch leicht ausgetauscht werden können. Sie müssen daher verhältnismäßig preiswert sein und aus Werkstoffen bestehen, die besonders widerstandsfähig gegen Abrasion oder eine Kombination aus Abrasion und Korrosion sind. siehe Abb. 1 Feststoffpumpe

Feststoffpumpe: mit austauschbarer Schleißscheibe auf der Saugseite Abb. 1 Feststoffpumpe: mit austauschbarer Schleißscheibe auf der Saugseite


Zu den Betriebsforderungen gehören des Weiteren eine schnelle und einfache Demontierbarkeit der Pumpe sowie ein zuverlässiger Ersatzteilservice für die austauschbaren Teile. Neben diesen speziell für den hydraulischen Feststofftransport konzipierten Pumpen gibt es eine Vielzahl von Kreiselpumpen, die durch konstruktive und werkstofftechnische Maßnahmen für die unterschiedlichsten Verunreinigungsgrade der Förderflüssigkeit und Feststoffarten geeignet sind (siehe Abwasser- und Fäkalienpumpe).