1. Suche
  2. von A-Z

Einlaufdüse

Eine Einlaufdüse wird bei Kreiselpumpen auch als Saugglocke bezeichnet und ist ein düsenförmiges Einlaufgehäuseteil (siehe Formstück) insbesondere bei vertikal aufgestellten Rohrgehäusepumpen

Mit der Beschleunigung der Strömung in der Einlaufdüse werden Ungleichmäßigkeiten in der Geschwindigkeitsverteilung minimiert. Die gleichmäßige Geschwindigkeitsverteilung ist für die einwandfreie Zuströmung (siehe Zulaufbedingung) spezifisch schnellläufiger Pumpen (siehe spezifische Drehzahl) besonders wichtig.
Bei drallbehafteten Einlaufströmungen (siehe Drallströmung) ist die Einlaufdüse mit einem Einlaufkreuz zu versehen, um eine gewisse Gleichrichterwirkung zu erhalten. siehe Abb. 1 Einlaufdüse


Einlaufdüse: spezifisch schnellläufige Pumpe mit Einlaufdüse und Einlaufkreuz Abb. 1 Einlaufdüse: spezifisch schnellläufige Pumpe mit Einlaufdüse und Einlaufkreuz


Bei einer nachgeschaltetem Vordrallregelung erübrigt sich das Einlaufkreuz in der Einlaufdüse.
siehe Abb. 2 Einlaufdüse

Einlaufdüse: spezifisch schnellläufige Pumpe mit Einlaufdüse und Vordrallregler Abb. 2 Einlaufdüse: spezifisch schnellläufige Pumpe mit Einlaufdüse und Vordrallregler