1. Suche
  2. von A-Z

CARNOTscher Stoßverlust

Bei einer plötzlichen Erweiterung des Strömungsquerschnitts von A1 auf A2 tritt das Fördermedium mit der Geschwindigkeit v1 nicht als geschlossener Strahl aus dem engen in den weiten Querschnitt ein, sondern vermischt sich unter starker Wirbelbildung mit dem umgebenden Fördermedium. Am Ende eines Übergangsgebietes stellt sich wieder eine gleichförmige Strömung mit der kleineren Geschwindigkeit v2 ein. siehe Abb. 1 CARNOTscher Stoßverlust
CARNOTscher Stoßverlust: Erweiterung eines Strömungsquerschnittes Abb. 1 CARNOTscher Stoßverlust: Erweiterung eines Strömungsquerschnittes

Der durch den Mischvorgang verursachte Druckverlust (Δp) wird CARNOTscher Stoßverlust genannt und ist mit folgender Formel aus dem Impulssatz ableitbar:
Carnotscher-Stoßverlust_Formel_1

siehe Abb. 1 Strömungslehre

CARNOTscher Stoßverlust