1. Suche
  2. von A-Z

Blockpumpe

Eine Blockpumpe kennzeichnet eine gemeinsame oder starr miteinander gekuppelte Motor- und Pumpenwelle in einem Pumpengehäuse. Dieses steht nicht auf eigenen Füßen, sondern ist an dem Flansch der Antriebsmaschine angeschraubt. Das ermöglicht eine einfache Aufstellung, da ein Ausrichten der Wellen zum Gehäuse entfällt. siehe Abb. 1 Blockpumpe

Blockpumpe: Ausführung mit Pumpensteckwelle Abb. 1 Blockpumpe: Ausführung mit Pumpensteckwelle

Blockpumpen sind auf relativ kleine Leistungen begrenzt, da die in den Rohrleitungen auftretenden Kräfte und Momente (siehe Stutzenbelastung) vom Motorgehäuse mit angegossenen oder angeschraubten Füßen (Stützwinkel) aufgenommen werden müssen. 

Eine Alternative zur Blockpumpe ist die sehr verwandte Flanschmotorpumpe, die statt auf den Motor- auf Pumpenfüßen steht. Sie kann größere Rohrleitungskräfte sowie -momente aufnehmen und auch größere Leistungen übertragen.