1. Suche
  2. von A-Z

Ablagerung

Unter Ablagerung in der Wasserwirtschaft versteht man das Absetzen von Stoffen an flüssigkeitsberührten Oberflächen durch die Schwerkraft. Alle Wasserversorgungsnetze, die Gussleitungen ohne Zementmörtelauskleidung enthalten, können Ablagerungen oder auch Anlagerungen an die Rohrleitung aufweisen. Diese Ablagerung bildet sich aus einem Gemisch von Kalk und Eisen. Teilweise wächst die Wasserleitung durch Beläge so weit zu, dass nur noch ganz geringe Mengen Wasser durch die Leitung fließen können.