Süße Herausforderung – optimal gemeistert

Um über viele Jahrzehnte eine Schokolade zu kreieren, die höchsten Ansprüchen genügt, wird robustes und hochwertiges Equipment verlangt, das zugleich die Anforderungen gemäß EHEDG erfüllt. Die Vitalobe Baureihe von KSB besteht aus Pumpen, die allen Herausforderungen gewachsen sind. Sie erfüllen die hygienischen Anforderungen, sind schonend zum Produkt, robust und so flexibel, dass sie optimal an die Prozessbedingungen angepasst werden können. Eigenschaften, die auch beim Traditionsunternehmen Nestlé Cailler eine große Rolle spielen.

Das Projekt: Robuste und zuverlässige Hygienepumpen für Kakaomasse

Wer seit 200 Jahren Schokolade herstellt, muss über einen großen Erfahrungsschatz verfügen, wie sich Rohstoffe und Zutaten am besten verarbeiten lassen. Im Maison Cailler entstehen feinste Schokoladenkreationen mit frischer Milch aus der Region, nachhaltigem Kakao und erlesenen Zutaten. Jeden Tag verlassen rund 300.000 süße Verführungen den Standort in Broc. Cailler gehört weltweit zu den wenigen Schokoladenherstellern, die leicht kondensierte Milch anstatt Milchpulver verwenden, welche der Kakaomasse hinzugefügt wird. Diese Methode verleiht den Cailler Schokoladenprodukten ihren unverwechselbaren Geschmack und ihre einmalige Textur.
Doch veraltete Ausrüstung im Produktionsprozess mit mangelnder Zuverlässigkeit machten einen Pumpenwechsel notwendig.

Der Kunde: Nestlé Cailler Schokoladenfabrik

Die älteste noch existierende Schokoladenmarke Cailler gehört zu Nestlé und hat Ihren Sitz in Broc in der Schweiz. Das Westschweizer Familienunternehmen verantwortet den gesamten Produktionsprozess von der Kakaobohne bis hin zur fertigen verpackten Schokoladenkreation. Zudem beherbergt die Schokoladenfabrik auch ein Museum, welches jedes Jahr tausende von Besuchern anzieht.

Das Maison Cailler in Broc zieht jedes Jahr tausende von Besuchern an

Das Maison Cailler in Broc zieht jedes Jahr tausende von Besuchern an

Die Herausforderung: Transport von hochviskosen, feststoffhaltigen und schonend zu fördernden Lebensmitteln

Produktionstechnisch ist die entstehende Kakaomasse alles andere als einfach. Insbesondere der Kakaotransfer mit gesüßter Kondensmilch stellte die Schokoladenmacher immer wieder vor neue Herausforderungen. Die Kakaomasse ist hochviskos und enthält abrasive Kakaopartikel, dennoch muss die Masse schonend gefördert werden.

Die Lösung: Die flexible und besonders leicht zu reinigende Vitalobe Drehkolbenpumpe

Dank einem guten Verhältnis zur KSB Schweiz entschied man sich für den Einsatz einer Vitalobe Drehkolbenpumpe. Seit drei Jahren arbeitete man mit KSB zusammen und ist sehr zufrieden, vor allem wegen der schnellen Reaktionsfähigkeit seitens KSB. So arbeiten am Standort Broc bereits eine Etanorm Pumpe und verschiedene Armaturen, wie etwa die BOAX®-Absperrklappe, zur größten Zufriedenheit des Kunden.

Bei der Vitalobe Baureihe handelt es sich um Drehkolbenpumpen, mit denen vor allem hochviskose, feststoffhaltige oder schonend zu fördernde Medien transportiert werden können. Also genau die Bedingungen, welche hier vorlagen.

Die Verdrängerpumpe von KSB kann Flüssigkeiten bis zu einer Viskosität von 200.000 mPas und sowohl vorwärts als auch rückwärts fördern. Darüber hinaus kann Sie mit verschiedenen Drehkolben für die unterschiedlichen Anforderungen konfiguriert werden, die untereinander austauschbar sind. Die Drehkolben sind standardmäßig aus Edelstahl 1.4404 (AISI 316L) gefertigt. Abhängig von der Baugröße und der Rotorform stehen auch andere Werkstoffe, wie beispielsweise eine so genannte „Nichtfressende“-Legierung (CY5SnBiM) oder eine Kunststoff überzogene Metallausführung zur Verfügung.

Die Vitalobe Drehkolbenpumpe im Einsatz

Die Vitalobe Drehkolbenpumpe im Einsatz

Gerade diese Flexibilität wird vom Anwender sehr geschätzt, da man die Pumpe sehr genau auf die Bedingungen im Prozess konfigurieren kann. Da es sich bei Schokolade um einen hygienisch relevanten Prozess handelt, war zunächst eine Validierung seitens Cailler nötig, die aber für KSB dank EHEDG zertifizierter Produkte kein Problem darstellte.

Zunächst entschied sich das Team für einen Testlauf mit der Vitalobe Pumpe, bei dem sich die Herausforderungen der viskosen Schokoladenmasse zeigte. Dank der Flexibilität und guten Zusammenarbeit wurde in kurzer Zeit eine perfekte Lösung mit einem Rotor in Zahnradform gefunden. Ein weiteres Ergebnis neben dem zuverlässigen Betrieb war, dass die Linie seltener gestoppt und somit die Pumpe weniger oft manuell gereinigt werden musste. Ein Vorgang, der dank schneller und einfacher Demontage die Prozesse im Werk nicht lange aufhält. Desweiteren lässt sich die Pumpe mittles CIP- und SIP-Reinigungsverfahren rückstandslos reinigen und sterilisieren.

Nach der Testphase, ging die Pumpe im Februar 2018 endgültig in Betrieb. Die KSB Vitalobe garantiert nicht nur eine keimfreie Prozessführung, sondern sie ist auch flexibel, robust, betriebssicher und lässt sich besonders leicht und rückstandslos reinigen. Eigenschaften, die im täglichen Betrieb, sehr überzeugten. Daher beschlossen die Schokoladenexperten, dass vier weitere Vitalobe Pumpen in den nächsten zwei Jahren im Prozessbereich am Nestlé-Standort Broc eingesetzt werden. Damit sorgt die Vitalobe bei der Herstellung der süßen Köstlichkeiten für mehr Sicherheit, reibungslose Prozesse und meistert die süßen Herausforderungen optimal.

Die Vitalobe fördert zuverlässig Kakaomasse für feinste Schokolade

Die Vitalobe fördert zuverlässig Kakaomasse für feinste Schokolade

Zahlen I Daten I Fakten

  • Standort: Broc, Schweiz
  • Kunde: Nestlé Cailler Schokoladenfabrik

    Produziert seit 200 Jahren feinste Schokoladenkreationen – heute verlassen pro Tag rund 300.000 süße Verführungen den Standort

    Gründung: 1819
  • Anwendungsbereich: Schokoladenproduktion
  • Lieferumfang: 
    1 x Vitalobe VLBB 105/0074    
    Fördermenge: 0,5 m3/h, Förderhöhe: 13 m

    1 x Vitalobe VLBB 105/0074
    Fördermenge: 0,5 m3/h, Förderhöhe: 22 m