Ritterschlag für ein intelligentes Überwachungstool

In Zeiten zunehmend professionalisierter Cyberangriffe nimmt die Bedeutung sicherer Netzwerkkomponenten exponentiell zu. Ein Grund, warum internetfähige Produkte von Auftraggebern vor ihrem Einsatz eingehend unter die Lupe genommen werden. KSB hat mit der cloud-basierten Überwachungslösung KSB Guard die Validierung durch den Kautschuk- und Kunststoffspezialisten ContiTech mit Bravour bestanden. Fast schon zur Nebensache geriet dabei, dass der Hauptauftrag die Sanierung und Modernisierung eines kompletten Kühlwassersystems darstellte.

Das Projekt: Erneuerung der Kühlwasserversorgung

ContiTech schrieb im Jahr 2017 die Erneuerung der Kühlwasserversorgung im Werk Hannover Vahrenwald aus. Hierbei sollte das Kühlwassersystem im gesamten Werk saniert, modernisiert sowie energieeffizient gemacht werden. Die geforderten Arbeiten umfassten die Erneuerung von Pumpen, Motoren, Frequenzumrichtern, Absperr- und Rückschlagarmaturen, die Installation von vorgefertigten Rohrleitungen, das Anfertigen von Pumpenfundamenten und Grundplatten sowie den Ausbau der Altaggregate.

Der Kunde: ContiTech

Die ContiTech mit Sitz in Hannover ist einer der weltweit größten Hersteller von Kautschuk- und Kunststoffprodukten außerhalb der Reifenindustrie und Teil der Continental. In 40 Ländern entwickeln und produzieren die 46.000 Mitarbeiter des Technologieunternehmens Funktionsteile, Komponenten und Systeme für nahezu alle Branchen in Industrie und Wirtschaft und kombinieren diese mit individuellen Serviceleistungen.

Pumpen, Rohre, Sensoren und Frequenzumrichter des Kühlsystems der ContiTech AG

Etanorm-Pumpen mit PumpDrive und KSB Guard

Die Herausforderung: Intelligente und sichere Überwachungslösung

Eine intelligente und vor allem sichere Überwachungslösung sollte zum Einsatz kommen, die die Aktivität aller Pumpen permanent überwacht und potenzielle Unregelmäßigkeiten rechtzeitig meldet, bevor es tatsächlich zu einem Ausfall kommt. Außerdem läuft der Produktionsbetrieb im Werk Vahrenwald fast rund um die Uhr. Stillstand herrscht hier lediglich an wenigen bundeseinheitlichen Feiertagen. Die Ausschreibung gab vor, dass der Umbau der Pumpensysteme im laufenden Betrieb ohne Ausfall der Produktion stattfinden musste.

Die Lösung: Erfahrung und höchste Sicherheitsstandards

KSB konnte bei Angebotsabgabe auf seine langjährige Erfahrung und einen vollumfänglichen Leistungskatalog als Generalunternehmer verweisen. Außerdem verfügt KSB über ein weltweites Netz von Pumpen-Partnern. Mit seiner Tochterfirma Dynamik-Pumpen GmbH hat KSB einen zuverlässigen und erfahrenen Servicebetrieb direkt vor Ort, der auch für spätere Serviceleistungen rund um die Uhr bereitsteht.

Die Dynamik-Pumpen GmbH verließ sich bei ihrer Ausführungsplanung nicht alleine auf die Ausschreibungsunterlagen. Nach Auftragserteilung unternahmen die KSB-Spezialisten eine ausgiebige Analyse des Altsystems. Dabei konnten Sie die bereits sehr fundierten Vorgaben durch ContiTech in wichtigen Details ergänzen und die Sicherheit und Energieeffizienz des gesamten Systems innerhalb des Kostenrahmens auf ein maximales Level bringen.

Bei den Pumpen entschied man sich für die leistungsstarke Etanorm, die meistverkaufte Wassernormpumpe der Welt. Sie zeichnet sich durch einen hohen Wirkungsgrad und extrem robuste und langlebige Motoren aus. Ergänzt wurde sie durch PumpDrive, einen Frequenzumrichter, der die Leistung und Drehzahl der Pumpen dynamisch an den tatsächlichen Bedarf anpasst und sie so äußerst energieeffizient und sicher fährt. Außerdem zeichnet sich die Pumpe durch große Laufruhe aus, die der Anforderung von ContiTech entgegenkam, den Lärmpegel vor Ort deutlich zu senken.

Pumpen, Rohre und Armaturen des Kühlsystems der ContiTech AG

Etanorm-Pumpen und neue Verrohrung

Um die Vorgabe umsetzen zu können, Deinstallationen und Neuinstallationen ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs auszuführen, wurden große Teile der Verrohrung von KSB vorgefertigt geliefert und dann zusammen mit den ebenfalls bereitstehenden Pumpen, Armaturen und anderen Komponenten gegen die Altteile ausgetauscht.

Alle Bereiche bei ContiTech unterliegen strengsten Vorschriften und Richtlinien. Für Pumpen und Armaturen von KSB ist es ein gängiger Prozess, sich derlei Kriterien zu stellen -  sind die Produkte doch, was die geforderten Werte betrifft, ihrer Zeit meist weit voraus.

Das Okay für den Einsatz von KSB Guard kam umgehend. Das Sicherheitskonzept der zugehörigen KSB-Cloud und aller Hardwarekomponenten überzeugte auf ganzer Linie, garantiert es doch einen Sicherheitsstandard auf dem Niveau von Onlinebanking, indem die Daten maximal verschlüsselt und mögliche Angriffe von außen aktiv blockiert werden.

Doch was macht KSB Guard so einzigartig? Die innovative und einfach zu montierende Sensortechnik erkennt Unregelmäßigkeiten an Pumpen – auch von Fremdherstellern – bevor eine Fehlfunktion überhaupt auftritt; größere Schäden und Ausfälle können so zuverlässig vermieden werden. Über ein Web-Portal haben registrierte Nutzer alle Zustandsdaten der Pumpen wie Temperatur, Schwingungen und Lastzustand rund um die Uhr im Blick und werden bei auftretenden Abweichungen umgehend per E-Mail benachrichtigt.

Daraus entstehen für den Anlagenbetreiber bei vergleichsweise geringen Investitionen vorhersehbare und weniger Ausfallzeiten, bessere Instandhaltungs-Strategien und deutlich reduzierte Betriebskosten.

Pumpen, Rohre und Sensoren des Kühlsystems der ContiTech AG

Etanorm-Pumpen mit aufgeklebtem KSB Guard

Zahlen I Daten I Fakten

Anlage
Kühlwasserversorgung Werk Vahrenwald

Endkunde
ContiTech

Projektdaten
6x Etanorm 100-80-315 mit 45kW Synchronreluktanzmotor und PumpDrive sowie KSB Guard