NORI 40 ZYLB/ZYSB Ventil
Ventil

NORI 40 ZYLB/ZYSB

Absperrventil nach DIN/EN mit Flanschen (ZYLB) oder Schweißenden (ZYSB), mit Faltenbalg, schrägem Oberteil, mit austauschbarem Drosselkegel (bis DN 100) oder Absperrkegel (ab DN 125), einteiliger nichtdrehender Spindel, mit Stellungsanzeige, Hubbegrenzung, Feststellvorrichtung, Dichtflächen aus verschleißfestem und korrosionsbeständigem Chromstahl oder Chromnickelstahl.
Alle Dokumente und Downloads ansehen

Technische Daten

  • NenndruckPN 25, PN 40
  • Maximale NennweiteDN 300
  • Maximal zulässige Medientemperatur450 °C

Vorteile

  • Sichere Abdichtung. Kein Fließen des Dichtringes durch beidseitig gekammerte Deckeldichtung.
  • Leckagesicher und servicefreundlich durch doppelwandigen Faltenbalg, unten an Spindel geschweißt. Keine Schwingungsübertragung von Kegel auf Faltenbalg. Kegel ist einfach austauschbar.
  • Lange Lebensdauer und hohe Funktionssicherheit durch gepanzerten Ventilsitz aus verschleißfesten und korrosionsbeständigen Werkstoffen.

Ihr KSB-Kontakt: Wir sind da, um Sie zu unterstützen.

Benötigen Sie Hilfe, um die richtige Materialnummer zu finden?
Wir werden in Kürze eine Liste bereitstellen, sodass Sie Ihre Bestellung direkt vornehmen können.
In der Zwischenzeit bitten wir Sie, sich mit unserem Support in Verbindung zu setzen:

Tel: +41 43 210 99 33


KSB Kontakt: Wir sind für Sie da

Dokumente

TitelFormatGrößeLetzte Änderung
icon download-pdfNORI 40 ZYLB/ZYSB (7160.1_DE)pdf1.142.4.2020
TitelFormatGrößeLetzte Änderung
icon download-pdfBetriebsanleitung (0570.82_DE)pdf15.3624.5.2019
TitelFormatGrößeLetzte Änderung
icon download-pdfKonformitätserklärung (0570.8534_DE)pdf0.1724.5.2019
TitelFormatGrößeLetzte Änderung
icon download-pdfProdukt-2-Seiter NORI 40 ZYLB/ZYSB (7160.021_DE)pdf1.3624.5.2019

Technische Daten

  • FunktionAbsperren/Regulieren
  • VerbindungsartFlansch, Schweißende
  • Ausführungskonzept Antriebmit Handrad
  • Gehäusewerkstoff2351
  • NenndruckPN 25, PN 40
  • Maximale NennweiteDN 300
  • Minimale NennweiteDN 15
  • Maximal zulässige Medientemperatur450 °C
  • Minimal zulässige Medientemperatur-10 °C

Schnittzeichnungen