Neue kostengünstige Druckerhöhungsanlage

Auf der ISH 2017 präsentiert die KSB Aktiengesellschaft, Frankenthal, erstmalig die neuen vollautomatischen Druckerhöhungsanlagen vom Typ KSB Delta Compact. Die Baureihe ergänzt das Portfolio der Druckerhöhungsanlagen um eine kleine kompakte Ausführung. Die neuen Anlagen sind mit und ohne Trinkwasserzulassung erhältlich und dadurch für ein breites Anwendungsspektrum geeignet.

Neue kostengünstige Druckerhöhungsanlage

Einsatzgebiete sind die Wasserversorgung von Wohn- und Bürogebäuden, sowie Brauchwasseranlagen in Gewerbe und Industrie. Daneben eignen sie sich auch für die Verwendung in Beregnungs- und Bewässerungssystemen sowie in Regenwasser­nutzungsanlagen. Dank ihrer kompakten Bauweise ist der Platzbedarf der Anlagen auf ein Minimum reduziert. Dadurch sind die neuen Aggregate eine ideale Lösung für Kleinobjekte.

Ein oder zwei horizontale Kreiselpumpen mit Frequenzumrichter sind auf einer Grundplatte montiert. Die Drehzahlregelung aller Pumpen sorgt für eine energieeffiziente Fahrweise und hält den Druck auch bei schwankender Wasserentnahme konstant. Ein elektronischer Trockenlaufschutz für die Pumpen ist integriert.

Durch die Verwendung von pulverbeschichteten Werkstoffen und Edelstahl bei den mediumberührten Teilen ist die Anlage sehr korrosionsbeständig.

Die Anlage bietet eine „Plug&Play“-fähige Inbetriebnahme. Diese beschränkt sich auf das Anschließen der elektrischen Kabel und die Einstellung des gewünschten Drucks, da die Anlage komplett werksseitig vorkonfiguriert ist. Der Anschluss an eine Gebäudeleittechnik zur Überwachung der Anlage ist über einen potentialfreien Kontakt möglich.