Für die Zukunft gerüstet: Sanierung eines Abwasserpumpwerks

Die Sanierung einer Anlage erfordert oft mehr Know-How als eine Neuinstallation. Hier müssen Anlagenkomponenten instandgesetzt werden, die oft nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen, für den Betreiber aber nach wie vor ihren Zweck erfüllen. Häufig sind Ersatzteile nicht mehr verfügbar oder es fehlt die Dokumentation. KSB SupremeServ ist auf diese komplexen Herausforderungen spezialisiert.

Das Projekt: Sanierung eines Pumpwerks der Kläranlage Hannover-Herrenhausen

Das Eingangspumpwerk der Kläranlage Hannover-Herrenhausen läuft seit fast 60 Jahren zuverlässig. Hier werden die Rohabwässer aus verschiedenen Stadtteilen – in unterschiedlichen Behandlungsstufen – zusammengeführt. Um den Betrieb für weitere Jahrzehnte sicherzustellen, war die Sanierung der Anlage notwendig.

Kanalradpumpe nach Reinigung und vor Auslieferung

Kanalradpumpe nach Reinigung und vor Auslieferung

Der Kunde: Stadtentwässerung Hannover

Seit über 115 Jahren sorgt die Stadtentwässerung Hannover für eine störungsfreie Abwasserentsorgung in der Landeshauptstadt.

Das Abwasser wird aus einem Gebiet von etwa 450 Quadratkilometern gesammelt, gepumpt und über 2.500 Kilometer öffentliche Kanäle transportiert.

Rund 750.000 Menschen profitieren von der professionellen Reinigung in einem der beiden Klärwerke. 

Die Herausforderung: Instandsetzung und Modernisierung während des laufenden Anlagenbetriebs

Während des gesamten Sanierungszeitraums, der nur 10 Monate betrug, musste die Anlage voll betriebsbereit bleiben. Dies erforderte eine enge Abstimmung zwischen allen Beteiligten. Jeder Eingriff in das System wurde rechtzeitig angemeldet und freigegeben.

Korrosion und Verschleiß hatten die Pumpentechnik sowie Teile der Fundamente in Mitleidenschaft gezogen. Im Zuge der Modernisierung beziehungsweise Optimierung der Pumpenstränge forderte der Betreiber eine geringfügige Leistungsanpassung, um sowohl für die zunehmende Abwassermenge als auch für mögliche Starkregenereignisse gerüstet zu sein.

Die Lösung: Analyse, Planung, Organisation, Instandsetzung und Optimierung – auf den Punkt

KSB führte das Sanierungsprojekt inklusive Gefährdungsanalyse und alle Instandsetzungsarbeiten durch. Diese umfassten nicht nur die Pumpentechnik, sondern auch deren Antriebe, die verbauten Armaturen sowie das gesamte Rohrleitungssystem. 

Aufgrund der 60 Jahre alten Pumpentechnik gab es Lücken in der Dokumentation, außerdem waren benötigte Ersatzteile zum Teil nicht mehr lieferbar. Daher wurden fünf stark beschädigte Dreikanalräder vom KSB Engineering Service vermessen und mittels Reverse Engineering gefertigt. Der Laufraddurchmesser wurde dabei auf das Maximum von 605 mm erhöht. Für die 16 irreparablen Schieber lieferte KSB Ersatz. Die Rückschlagklappe auf der Druckseite wurde saniert. 

Nach erfolgreicher Inbetriebnahme schulten die KSB-Servicespezialisten das Betriebspersonal, um es mit der neuen Pumpentechnik und der sanierten Anlage vertraut zu machen.

Pumpe und Fundament vor und nach der Sanierung

Pumpe und Fundament vor und nach der Sanierung

Zahlen I Daten I Fakten

  • Standort: Hannover-Herrenhausen
  • Kunde: Stadtentwässerung Hannover

    Über 2.500 Kilometer öffentliche Kanäle für 750.000 Menschen auf einem Gebiet von etwa 450 Quadratkilometern

    Gründung: ca. 1899
  • Anwendungsbereich: Abwassertechnik
  • Anlage: Abwasserpumpwerk Hannover-Herrenhausen
  • Endkunde: Stadtentwässerung Hannover

Die Sanierungsarbeiten im Überblick

KSB SupremeServ übernahm die Planung, Organisation sowie Koordination des Projekts – inklusive Gefährdungsanalyse. Darüber hinaus wurden die Baustelleneinrichtung inklusive Transport- und Hebezeuge und sämtliche Büro-, Aufenthalts-/Lager- und Sanitärcontainer gestellt.

Nach Abschluss aller Arbeiten wurde die Anlage wieder in Betrieb genommen und das Betriebspersonal eingewiesen. Außerdem wurde die Sanierung vollständig dokumentiert.

  • Pumpen-Service:
    • Herstellen von fünf Dreikanalrädern mittels Reverse Engineering
    • Instandsetzen von 4 Dreikanal-Abwasserpumpen (KSB KWvd 350) – inkl. Umbau auf doppelte Gleitringdichtung
    • Sanieren der Pumpenfundamente
    • Testlauf auf dem KSB-Prüffeld – inkl. Leistungs- und Emissionsmessung
  • Motoren-Service:
    • Erneuern und Anpassen der Pumpenantriebe
  • Armaturen-Service:
    • Ersetzen der vier Armaturen pro Pumpenstrang (Absperrschieber Saugseite, Absperrschieber saugseitige Entleerung, Plattenschieber Druckseite und Absperrschütz Druckseite)
    • Lieferung einer neuen Rückschlagklappe auf Druckseite (Froschklappe)
  • Rohrleitungs-Service:
    • Instandsetzen und Beschichten der Rohrleitungen
    • Anfertigen und Anbringen zusätzlicher Rohrhalterungen
    • Reparieren der Sandfänge 
    • Anbringen einer Anlagenkennzeichnung inklusive Fließpfeilen