Wegweisende Effizienz in der Abwasserentsorgung der Philharmonie de Paris

Die Philharmonie de Paris hat neue Maßstäbe unter den Kultureinrichtungen von Weltniveau gesetzt – und SRL-Hebeanlagen sowie Druckerhöhungsanlagen von KSB leisten hierbei einen bedeutenden Beitrag.

Das Projekt: Abwasserentsorgung in der Philharmonie de Paris

Paris steckt voller Wahrzeichen und architektonischer Ikonen. Das neueste bauliche Wunderwerk ist die 2015 eröffnete Pariser Philharmonie. Die Konzerthalle befindet sich in den Pantin-Gärten und hat eine Höhe von 37 m. Eine um das Gebäude "gewickelte" Aluminiumblende bildet das Dach, das etwa 52 m in die Höhe ragt. Die Philharmonie umfasst eine Grundfläche von 100 m mal 330 m und besteht aus elf sich überlappenden Ebenen unterschiedlicher Höhe, neun Stockwerken und zwei Untergeschossen.

Der Kunde: Gemeinsames Wasserversorgungsprojekt mit der Groupe JULES CUNIN

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Jules Cunin S.A. (Epinal) errichtete KSB Frankreich die umfassende Infrastruktur der Philharmonie für den Abwassertransport, die Wasserversorgung und Trinkwasserverteilung. Über das System wird zudem Regenwasser vom 22.000 m² großen Dach aufgefangen und für Grünflächen und Reinigungs- sowie Wartungszwecke wiederverwertet.

Die Herausforderung: Wasserversorgung und Abwasserentsorgung unter besonderen Bedingungen

Bei der Planung für die Wasserversorgung und den Abwassertransport mussten diverse ökologische Herausforderungen gemeistert werden. Denn der Entwurf der Konzerthalle folgte einem ökologischen Ansatz gemäß der französischen Norm für nachhaltiges Bauen, Haute Qualité Environnementale (HQE).

Angesichts der unregelmäßigen Gebäudeform, mehrerer Hundert Wasserentnahmestellen und etwa 30 Kilometern Rohrleitungen mit schwankendem Wasserbedarf war eine robuste Lösung für die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung gefragt.

Es mussten nicht nur Strömungsschwankungen in den Rohrleitungen und in der Abwasserentsorgung Rechnung getragen, sondern auch wichtige Aspekte wie Ästhetik, Geruchskontrolle, einfache tägliche Wartung und Systemsicherheit berücksichtigt werden.

Neben Stoßzeiten mit hohen Besucherzahlen, in denen sämtliche Abwassereinrichtungen hoch belastet werden, sorgt der im Tagesverlauf schwankende Besucherstrom für eine unregelmäßige Nutzung, sodass der Feststoffanteil mal sehr hoch und mal sehr niedrig sein kann. Dank der SRL-Hebeanlagen von KSB wird das Verstopfungsrisiko aber nahezu eliminiert.

Die Lösung: SRL-Hebeanlagen sowie Druckerhöhungsanlagen von KSB

Mit der Philharmonie de Paris entstand ein innovatives, umweltverträgliches und energieeffizientes Gebäude, bei dem auch auf die Wasserversorgung, die dazugehörigen Systeme und deren Wartung hohe Priorität gelegt wurde.

Für den Transport und die Entsorgung von Abwasser installierte KSB eine SRL-Hebeanlage. Da SRL-Systeme von KSB sowohl kompakt und geruchlos als auch wartungsfreundlich, robust und zuverlässig sind, bieten sie ideale Voraussetzungen für die Bedingungen und knappen Platzverhältnisse des Gebäudes. Dank ihrer modularen Bauweise können sie durch die engen Öffnungen der Schächte geführt und vor Ort montiert werden.

Installiert wurden drei SRL-Hebeanlagen, die aus jeweils zwei Pumpen mit Frequenzumrichtern zur Drehzahlregelung bestehen und feststoffbeladene Medien sowie Regenwasser fördern. Die Laufräder und Gehäuse der Amarex KRT Pumpen gewährleisten den ungehinderten Durchfluss feststoffbeladener Flüssigkeiten. Die Aufstellung im Schacht und die geschlossene Pumpenausführung verhindern, dass Gerüche und Gase austreten, da sich das durch die Rohrleitungen strömende Abwasser nicht staut. Das Wartungspersonal muss zudem nicht mehr mit Schmutzwasser arbeiten.

Für die Philharmonie de Paris sind Pumpen, die sich dem Bedarf anpassen und damit weniger Energie verbrauchen, für eine HQE-Zertifizierung von besonderer Bedeutung. Um die 500 Entnahmestellen mit hygienegerechtem Wasser bei konstantem Druck zu versorgen, kamen daher KSB SuPremE-IE4-Motoren zum Einsatz Nach seiner erfolgreichen Entwicklung verbessert der KSB SuPremE-IE4-Motor das Angebot für die hygienegerechte Wasserversorgung weiter und erfüllt genau die Anforderungen der HQE-Zertifizierung. Damit kommt zum ersten Mal in Frankreich eine KSB Druckerhöhungsanlage für diese Arte von Anwendung zum Einsatz, die von diesem hocheffizienten Motorentyp angetrieben wird.

KSB SuPremE-IE4-Motoren in der Philharmonie de Paris

Druckerhöhungsanlage Surpresschrom Classic mit von KSB SuPremE-IE4-Motoren angetriebenen Pumpen

Zahlen I Daten I Fakten

Unternehmen:

Gründung:

Mitarbeiter:

Umsatz:

Industriebereich: